Action-Fantasy-Epos auf Netflix: Gewaltiger Keanu Reeves-Flop verdient eine zweite Chance

02.04.2021 - 11:00 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
12
2
47 Ronin
© Netflix/Universal
47 Ronin
Das Fantasy-Epos 47 Ronin entpuppte sich im Kino als gewaltiger Flop, ehe Keanu Reeves mit John Wick neuen Ruhm erlangte. Jetzt ist der Film auf Netflix und einen zweiten Blick wert.

Keanu Reeves befindet sich wieder Hoch im Kurs. Seit John Wick gehört er zu den gefragtesten Actionstars in Hollywood. Wenn alles planmäßig läuft, werden wir ihn Ende des Jahres sogar wieder als Neo in Matrix 4 auf der großen Leinwand sehen. In den letzten Jahren hatte der Schauspieler jedoch nicht nur Erfolge zu verbuchen.

Ausgerechnet eines seiner spannendsten Projekte entpuppte sich als gewaltiger Flop. Die Rede ist von dem Fantasy-Epos 47 Ronin, das 2013 in die Kinos kam. Ich war damals wenig begeistert von dem Film. Jetzt ist er jedoch im Streaming-Programm von Netflix eingetroffen und ich überlege ernsthaft, ihm eine zweite Chance zu geben.

Was ihr über 47 Ronin bei Amazon Prime wissen müsst

  • Finanzielles Desaster: 47 Ronin hat keinen Gewinn gemacht
  • Zweite Chance: Der Film sieht nach wie vor verlockend aus

47 Ronin mit Keanu Reeves: Die Handlung in Kürze

Im Mittelpunkt der Geschichte befindet sich der gesetzlose Samurai Kai (Keanu Reeves), der als Findelkind von Walddämonen aufgezogen wurde und sich im Verlauf des Films der titelgebenden Gruppe anschließt. Die 47 Ronin stellen sich unter der Führung von Ōishi (Hiroyuki Sanada) gegen den Fürsten Kira (Tadanobu Asano), der sich mithilfe von Zauberei einfach das nimmt, was er will.

Hier könnt ihr euch den Trailer zu 47 Ronin anschauen:

47 Ronin - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

47 Ronin wurde mit einem gewaltigen Budget von 175 Millionen US-Dollar produziert. Die Ressourcen für einen großen Fantasy-Blockbuster waren definitiv vorhanden. In den USA spielte der Film allerdings nur 38 Millionen US-Dollar ein. Weltweit kommt er auf 152 Millionen US-Dollar - ein Verlustgeschäft in jeder Hinsicht.

Jetzt auf Amazon Prime: Eine zweite Chance für 47 Ronin

Die Kritiken waren dem ambitionierten Werk seinerzeit nicht gut gestimmt. Auch ich war nach dem Kinobesuch maßlos enttäuscht und habe 47 Ronin seit dem nie wieder gesehen. Jedes Mal, wenn ich über ein Bild aus dem Film stolpere, kehrt aber meine Neugier zurück. Denn eigentlich sieht das genau wie das Samurai-Epos aus, das ich mir immer gewünscht habe.

Noch mehr Streaming-Tipps findet ihr im Podcast:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Entfesselte Drachen, furiose Kämpfe und ein Keanu Reeves, die sich hingebungsvoll in seiner Rolle als verstoßener Krieger einfindet: Das sind eigentlich die perfekten Zutaten für eine Filmerfahrung, die mich aus der Welt reißt und ein aufregendes Abenteuer erleben lässt. Mit mehreren Jahren Abstand bin ich definitiv bereit, 47 Ronin eine zweite Chance zu geben.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie hat euch 47 Ronin mit Keanu Reeves gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News