Es steht fest: Herr der Ringe-Serie bricht mit Tradition der Fantasy-Reihe

Frodo und Sam in Der Herr der Ringe: Die Gefährten
© Warner Bros.
Frodo und Sam in Der Herr der Ringe: Die Gefährten

Wenn eines in den beiden Mittelerde-Trilogien von Peter Jackson beeindruckt hat, dann waren das die Schauplätze: Vom Auenland bis Mordor konnte sich das Auge an der wunderschönen Landschaft Neuseelands erfreuen, wo sowohl Der Herr der Ringe, als auch Der Hobbit gedreht wurden. Für die von Amazon produzierte Der Herr der Ringe-Serie wählen die Macher jedoch erstmals ein anderes Land für den Dreh.

Der Herr der Ringe wird in Europa gedreht

Die Dreharbeiten beginnen laut der Tageszeitung Daily Record voraussichtlich ab August 2019 im schottischen Edinburgh. Dort, im Stadtteil Leith, befindet sich ein großes neues Filmstudio, in dem schon Teile von Avengers: Infinity War produziert wurden.

Laut dem Magazin Herold kommen als Schauplätze unter anderem Portree, Dunskey Castle und Portpatrick im Südwesten von Schottland für die Herr der Ringe-Serie von Amazon in Frage.

Die Wahl des Drehorts passt zu einer Fantasy-Geschichte. Auch Teile von Harry Potter und Game of Thrones wurden in Schottland gedreht.

Geplant ist bei der Herr der Ringe-Serie ein Drehfenster von drei Monaten. Ab März 2020 will die Filmcrew laut Daily Record für weitere drei Monate in das Studio zurückkehren. Viel Zeit bleibt den Machern nicht: 2021 soll die Serie am besten schon zu sehen sein, wie Jennifer Salke, Leiterin der Amazon-Studios im Interview mit dem Hollywood-Reporter verriet.

Alles, was wir sonst über die Herr der Ringe-Serie wissen, haben wir bereits für euch zusammengefasst.

Wie findet ihr die Wahl von Schottland als Drehort?

Moviepilot Team
SeeSonRise Ruben Honermeyer
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Es steht fest: Herr der Ringe-Serie bricht mit Tradition der Fantasy-Reihe
Der neue Trailer!X-Men: Dark Phoenix