Es geht doch weiter mit Transformers: Gleich 2 neue Filme sind in Arbeit

Transformers: The Last Knight
© Paramount
Transformers: The Last Knight
28.01.2020 - 13:55 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
11
1
Das wankende Transformers-Universum wagt einen Neustart. Das Universum soll größer werden. Aber sind die neuen Filme mit den alten verbunden?

2007 ging alles los mit Transformers: Die Action-Roboter, die bis dahin vor allem als Spielzeuge und mit Zeichentrick-Filmen- und Serien die Kinderzimmer eroberten, brachten die Leinwände zum Beben. 13 Jahre nach dem ersten Teil mit Shia LaBeouf und von Michael Bay wagt das Franchise nun einen Neustart.

Neues Leben für Transformers: So sollen die nächsten Filme enstehen

Wie der Hollywood Reporter  erfahren hat, wollen Paramount und Hasbro "Transformers neu aufbauen." Dafür wählen das Filmstudio und der Spielzeughersteller einen interessanten Ansatz. Sie lassen zwei Autoren gleichzeitig, aber getrennt voneinander Drehbücher im Transformers-Universum schreiben. So sollen zwei konkurrierende Konzepte entstehen, die sich womöglich später ergänzen und gegenseitig inspirieren.


Paramount möchte nach dem Cinematic-Universe-Modell verschiedene Story-Arcs heranziehen. Ob die Skripts auch wirklich in Filme umgesetzt werden, ist natürlich nicht sicher. Ein Drehbuch ist der erste Schritt.

Das sind die Autoren:

Sind die neuen Transformers-Filme verbunden mit den alten Teilen?

Das "alte" Transformers-Universum hinterlässt zwei offene Enden.

Der Bumblebee-Strang: Bumblebee testete 2018, ob Transformers auch ohne den High-End-Krawall von Michael Bay, aber dafür mit 80er-Anstrich funktioniert. Das Ergebnis war mit seinen knapp 470 Millionen Dollar Einspiel weltweit mittelmäßig. Ob die Bumblebee-Idee es wert ist, weiter verfolgt zu werden, war lange unklar und über Bumblebee und Hailee Steinfeld fällt in dem Bericht auch kein Wort.

Bumblebee

Deadline  weiß jedoch, dass James Vanderbilt an einem Beast Wars-Spin-off arbeitet, in dem es um Roboter geht, die sich in Roboter-Tiere verwandeln können. Außerdem soll einer der beiden geplanten Filme in der Bumblebee-Welt spielen. Der Bericht dient uns zudem als Bestätigung: Die Pläne für neue Transformers-Filme sind handfest, und das ist nach den Wischiwaschi-Äußerungen der Verantwortlichen in der Vergangenheit viel wert.

Der Sam Witwicky-Strang: Bay wiederum lieferte mit The Last Knight 2017 seinen letzten Film ab, der an die La Beouf-Trilogie anschließt. Mark Wahlberg spielte 2 Filme lang das menschliche Gegenstück zu Optimus Prime und Co. Bumblebee und die Transformers-Filme spielten im selben Universum.

In dem Bericht vom Hollywood Reporter heißt es, die beiden neuen Skripte sollen "das Universum" erweitern. Das klingt eher danach, als wollte Paramount auf die bestehende Welt aufbauen und ergänzt sich mit den Informationen von Deadline.

Es deutet also viel daraufhin, dass die Erinnerungen und Erlebnisse von Cade Yaeger, Charlie Watson und Sam Witwicky weiterhin eine Rolle in den Transformers-Filmen spielen.

Wollt ihr ein neues Transformers-Universum?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News