Eine der besten Serien kehrt nach über 2 Jahren endlich zurück: Die wichtigsten Infos vor Euphoria Staffel 2

Euphoria - S02 Trailer (English) HD
2:30
EuphoriaAbspielen
© HBO/Sky
Euphoria
10.01.2022 - 17:35 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
0
4
Zweieinhalb Jahre haben wir auf den Start der 2. Staffel von Euphoria gewartet. Jetzt ist es endlich soweit: Die herausragende HBO-Serie mit Zendaya in der Hauptrolle kehrt mit neuen Episoden zurück.

Kurz nach dem Ende von Game of Thrones startete im Sommer 2019 eine Coming-of-Age-Serie auf HBO, die auf den ersten Blick recht gewöhnlich wirkte. Stylishe Bilder und schöne Menschen – als würde es von diesen Geschichten nicht genug bei Netflix geben. Euphoria war aber anders und avancierte zu einer der besten Serien des Jahres.

Hier könnt ihr Euphoria direkt bei Sky Ticket streamen
Zu Sky
Die neuen Folgen

In acht schwindelerregenden Episoden entführt Serienschöpfer Sam Levinson in das düstere Labyrinth einer vermeintlichen Vorstadtidylle, in der die Fantasien und Albträume der Heranwachsenden verschwimmen. Euphoria entwickelte im Lauf der 1. Staffel einen hypnostiersenden Sog, dem man sich kaum entziehen kann.

Auf die Fortsetzung der Geschichte mussten wir jedoch lange warten.

Warum hat sich die 2. Staffel von Euphoria verspätet?

Die Corona-Pandemie machte den Dreharbeiten zur 2. Staffel von Euphoria einen Strich durch die Rechnung, sodass die neuen Episoden erst zweieinhalb Jahre nach dem ersten Staffelfinale auf HBO (und hierzulande bei Sky) eintreffen. Zur Auffrischung findet ihr nachfolgend einen Überblick über die wichtigsten Figuren und Ereignisse.

Hier könnt ihr den Trailer zu Euphoria Staffel 2 schauen:

Euphoria - S02 Trailer (English) HD
Abspielen

Im Mittelpunkt der Geschichte befindet sich Rue (Zendaya). Eigentlich ist sie ein cleverer, aufgeschlossener und empathischer Mensch. Wir erfahren allerdings auch, dass sie drogensüchtig ist, was u.a. auf den Verlust ihres Vaters zurückzuführen ist. Erst als sie Jules (Hunter Schafer), eine neue Schülerin an ihrer Schule, kennenlernt und sich in sie verliebt, kommt Rue von den Drogen weg.

Wie endet die 1. Staffel von Euphoria?

Rue und Jules träumen davon, das Leben in der Vorstadt hinter sich zu lassen, um in New York zu studieren. Die 1. Staffel endet aber mit gebrochenen Herzen. Während Jules den Bahnhof Richtung Uni verlässt, bleibt Rue am Gleis stehen und wird rückfällig. Eine Überdosis markiert das düstere Ende und sorgt für einen ungemütlichen Cliffhanger.

Was passiert in den zwei Sonderfolgen?

Trotz der Rückschläge durch die Corona-Pandemie konnte Sam Levinson mit einem kleinen Team zwei Sonderfolgen umsetzen, die im Dezember 2020 und im Januar 2021 veröffentlicht wurden. Aktuell könnt ihr sie auch bei Sky streamen.

  • Die erste Folge dreht sich um Rue und enthüllt, dass sie die Überdosis überlebt hat. Im Gespräch mit ihrem Sponsor Ali verrät Rue zudem, dass sie schon mehrmals über Suizid nachgedacht hat. Alles spielt an Weihnachten in einem Diner und endet mit dem tröstenden Gedanken, dass sich Rue immer noch ändern kann.
  • Die zweite Folge fokussiert sich auf Jules, die mit ihrer Therapeutin über ihre Sexualität und die Suchtprobleme ihrer Mutter spricht. In Rues Verhalten hat sie vieles davon wiederekannt, was zur Anspannung ihrer Beziehung führte. Zudem spricht Jules über ihre Gefühle zu Tyler, der falschen Online-Identität von Nate.
Euphoria

Und was ist mit den anderen Euphoria-Figuren?

Das Zentrum von Euphoria ist die Beziehung zwischen Rue und Jules. Darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere Figuren, die uns tiefer in das Labyrinth der Serie führen.

  • Nate (Jacob Elordi) ist der große Bösewicht im Euphoria-Universum. Als Football-Spieler genießt er viel Macht und Einfluss an der Highschool und muss sich nie um die Folgen seines Handelns Gedanken machen. So erpresst er u.a. Jules mit Nacktfotos, die sie ihm im Glauben geschickt hat, dass er Tyler ist.
  • Cal (Eric Dane) verbirgt einige Geheimnisse vor seinem Sohn Nate. Dazu gehört seine Vorliebe für Sex mit minderjährigen trans Frauen und schwulen Männern. Auch mit Jules hat er Sex und zeichnet diesen auf. Das Video ist noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen, zieht jedoch schon seine Kreise.
  • Maddy (Alexa Demie) hat seit ihrer Kindheit gelernt, dass sie als Frau auf ihr Aussehen reduziert wird. Diesen Umstand will sie nun zu ihrem Vorteil einsetzen. Dennoch befindet sie sich in einer toxischen On-Off-Beziehung mit Nate. Selbst als er sie würgt, bleibt sie auf seiner Seite und der unschuldige Tyler, den Nate auch für seine Online-Identität missbraucht, muss die Konsequenzen tragen.
  • Cassie (Sydney Sweeney), Maddys beste Freundin, hat in der 1. Staffel eine Fernbeziehung mit dem College-Studenten McKay, der sich jedoch nie zu ihr bekennen will. Nach einer unabsichtlichen Schwangerschaft und der darauffolgenden Abtreibung geht die Beziehung in die Brüche.
  • Kat (Barbie Ferreira) fühlt sich zu Beginn der 1. Staffel sowohl in ihrem Körper als auch in ihrem sozialen Umfeld sehr unwohl. Im Lauf der Zeit gewinnt sie jedoch mehr und mehr Selbstvertrauen und beginnt als Camgirl zu arbeiten, während sie gleichzeitig eine Beziehung mit dem unerfahrenen Ethan hat.
  • Fezco (Angus Cloud) findet sich oft in der Rolle von Rues Dealer wieder. Als eine ihrer wenigen Bezugspersonen macht er sich trotzdem sorgen um sie. Mal ist er ein Zufluchtsort, mal der Weg, der direkt ins Verderben führt. Zuletzt kam er in Schwierigkeiten, als Nate die Polizei auf ihn gehetzt hat.

Einen Namen solltet ihr noch gehört haben, bevor ihr in die 2. Staffel startet: Elliot. Es handelt sich um eine völlig neue Figur, die von Dominic Fike verkörpert und als ein neuer Freund von Rue umschrieben wird. Wir dürfen gespannt sein, ob er jemand ist, der sie beflügelt, oder jemand, der sie noch weiter in den Abgrund reißt.

Die 2. Staffel von Euphoria startet heute, am 10. Januar 2022, auf Sky und umfasst wie schon die erste Runde acht Episoden, die im Wochentakt ausgestrahlt werden.

Podcast: Wir sprechen über die 1. Staffel von Euphoria

Falls ihr noch tiefer in die Welt von Euphoria einsteigen wollt, sei euch unser Podcast ans Herz gelegt, den wir nach dem Ende der 1. Staffel aufgenommen haben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

In dieser Streamgestöber-Episode geht es u.a. darum, wie sich Euphoria im Vergleich zu anderen Jugendserien unterscheidet. Weiterhin sprechen wir über die außergewöhnliche Inszenierung der Serie und den Umgang mit aufwühlenden Themen.

*Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Schaut ihr die 2. Staffel von Euphoria?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News