Disney+ verspricht: Ärgerlicher Simpsons-Fehler wird korrigiert

03.04.2020 - 09:11 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
4
0
Wo ist Bart? - Wichtige Teile des Simpsons-Bildes fehlen bei Disney+
© Walt Disney
Wo ist Bart? - Wichtige Teile des Simpsons-Bildes fehlen bei Disney+
30 Staffeln der Simpsons warten auf Abonnenten von Disney+, allerdings haben 19 davon das falsche Bildformat. Nun verspricht der Disney-Konzern, diesen Fehler zu korrigieren.

In die Breite gezogene Gesichter, abgeschnittene Köpfe und ruinierte visuelle Gags: Darüber regten sich Fans von Die Simpsons seit dem Start von Disney+ in den USA auf. Mittlerweile gibt es die 30 Staffeln der Animationsserie auch in Deutschland für Abonnenten, doch mit einem Wermutstropfen. 19 Staffeln werden im falschen Bildformat angeboten, sodass Teile des Bildes schlicht fehlen. Das wird sich jedoch bald ändern.

Die Simpsons im falschen Bildformat bei Disney+ - Warum?

Bei den fehlerhaften Simpsons-Staffeln handelt es sich um jene, die zwischen 1989 und 2009 erschienen, also Season 1 bis 19. In diesem Zeitraum wurden Die Simpsons im Format 4:3 ausgestrahlt. 2009 wurde das Format an die gängigen Fernsehmodelle angepasst, sodass das Bild breiter wurde: 16:9 war von nun an die Regel.

  • Interessierst du dich für ein Abo bei Disney+ ? Dann klicke auf den Link, informiere dich und schließe ein Abo ab: Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Affiliate-Link unterstützt du Moviepilot. Auf den Preis hat das keine Auswirkung. Zudem erhältst du bei Moviepilot einen Überblick über das komplette Streaming-Programm, du kannst nach allen Filmen bei Disney+ sowie allen Serien bei Disney+ filtern. Viel Spaß!

Als Die Simpsons erstmals in Gänze für einen Streaming-Dienst der Fox-Tochter FXX aufbereitet wurden, entschied man sich dazu, das Format der alten Folgen einfach in die Breite zu ziehen. Ziel war es, dass es rechts und links keine schwarzen Balken auf den breiten Bildschirmen der Zuschauer gibt. Dabei gingen jedoch zahlreiche Bildinformationen verloren. Für Disney+ wurden diese Fassungen der Simpsons-Folgen ebenfalls verwendet. Daraufhin hagelte es Kritik, da das Bild verzerrt und visuelle Gags zerstört werden und das bei zwei Dritteln aller Simpsons-Episoden, inklusive des Goldenen Zeitalters aus den 90ern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wenn man aktuell klassische Simpsons-Folgen bei Disney+ schaut, fällt einem das Problem zunächst vielleicht gar nicht auf. Schließlich ist man mittlerweile an das breite Bildformat gewöhnt. Bis in Gruppenszenen die Stirn von Figuren abgeschnitten wird oder Schilder nicht gänzlich sichtbar sind. Bei einer Serie, in der so intensiv mit visuellen Gags im Hintergrund gearbeitet wird, wiegt das falsche Bildformat umso schwerer.

Disney Plus verspricht Simpsons-Korrektur bis Ende Mai

Im November letzten Jahres versprach Disney gegenüber der Los Angeles Times , dass das Bildformat der Simpsons-Staffeln Anfang 2020 korrigiert wird. Gestern wurde das Versprechen konkretisiert. Beim Twitter-Account von Disney+ hieß es:

Wir wissen die Geduld unserer Fans zu schätzen und arbeiten daran, die ersten 19 Staffeln der Simpsons (und Teile der 20.) im 4:3-Format auf DisneyPlus zur Verfügung zu stellen. Wir erwarten, dass wir es bis Ende Mai schaffen.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Gegenüber der L.A. Times wurde damals auch konkretisiert, wie die Veröffentlichung der Simpsons-Folgen im korrekten Bildformat aussehen wird:

Langfristig gesehen wird Disney+ neue Features und zusätzliche Sichtungs-Optionen einführen. Als Teil davon wird Disney+ Anfang 2020 die ersten 19 Staffeln (und einige Episoden von Season 20) von Die Simpsons in ihrem originalen 4:3-Bildformat bereitstellen, die Abonnenten werden die Wahl haben, wie sie die populäre Serie sehen wollen.

Die in die Breite gezogenen Simpsons-Episoden werden also nicht ersetzt, sondern parallel zu den 4:3-Versionen angeboten.

Podcast zu Disney+: Lohnt sich der Streaming-Dienst?

Im Moviepilot-Podcast Streamgestöber - auch bei Spotify  - prüfen wir den neuen Streaming-Dienst Disney+ für euch. Darin sprechen wir auch über Die Simpsons:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wie viel kostet Disney+? Kann ich den Account teilen? Welche Filme und Serien lohnen sich abseits der großen Star Wars- und Marvel-Inseln und was gucken wir selbst als erstes? Andrea, Jenny und Hendrik beantworten alle eure Fragen.

Schaut ihr noch Die Simpsons?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News