Community
TV-Tipp

Die ZDFneo Horror-Nacht III - wenig Grusel, viel Suspense

11.07.2015 - 09:00 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
8
2
Poltergeist
© Warner Home Video
Poltergeist
Die ZDFneo Horror-Nächte gehen in die dritte Runde. Heute Nacht erwartet uns wenig Grusel und viel Suspense. Vor allem ein Regisseur darf dabei auftrumpfen und ist gleich mit vier Filmen vertreten. Alle Details erfahrt ihr hier!

Auch an diesem Samstag zeigt ZDFneo zwischen 20:15 und 5:00 Uhr ausgewählte Klassiker des Horror-Genres. Heute Nacht geht es jedoch weniger ums Gruseln als viel eher um Spannung. Gleich vier Filme von Alfred Hitchcock, dem Master of Suspense, stehen auf dem Programm.

Das Programm für Samstag, den 11. Juli sieht wie folgt aus:

Von allen Geistern besessen!

Wie bereits in den letzten beiden Wochen beginnt auch die heutige Nacht wieder ruhig. Zur Primetime gibt es die Komödie Von allen Geistern besessen! mit Leslie Nielsen und Der Exorzist-Darstellerin Linda Blair in den Hauptrollen. Blair darf hier erneut die Besessene geben, während Nielsen als Pater im Ruhestand reaktiviert wird, um ein letztes Mal den Teufel zu bezwingen. Leichte und recht unterhaltsame Kost.

Die Vögel

Die Vögel leitet die Alfred Hitchcock-Reihe ein. Der Klassiker von 1963 besticht durch seine unheimliche Grundstimmung, erzeugt durch Hitchcocks Regie und den künstlichen Vogelstimmen und Geräuscheffekten, die noch heute, 50 Jahre später, die Zuschauer auf den Rand ihrer Sitze treiben. Ergänzt durch tolle Effekte und den Einsatz dressierter Vögel, bildet der Film einen der Höhepunkte im Schaffen des Regisseurs.

Topas

Der Agententhriller Topas von Hitchcock mag nicht so richtig in die Horror-Nacht passen. Der Film nach dem gleichnamigen Roman von Leon Uris spielt in fünf verschiedenen Städten und hat ganze 10 Hauptpersonen, welche sich 1962, kurz vor der Kubakrise, in einem internationalen Intrigengespinst wiederfinden. Ein ansehnlicher Spionagefilm, aber nicht gerade passend für eine Horror-Nacht.

Der zerrissene Vorhang

Der dritte Hitchcock-Film an diesem Abend, Der zerrissene Vorhang, ist ebenfalls eher ein Thriller als ein Horror-Film im klassischen Sinne. Bis auf eine Szene, ein langer und ausgedehnter Mord, setzt Hitchcock wieder eher auf Spannung als auf Horror. Der Film spielt zu einem großen Teil in der DDR, auch wenn er nicht dort gedreht wurde, denn bei dem Vorhang im Titel handelt es sich um den Eisernen Vorhang während des Kalten Krieges.

Cocktail für eine Leiche beendet den heutigen Hitchcock-Reigen. Das Krimi-Drama basiert auf einem Theaterstück und ist ein Kammerspiel, welches den Schauplatz, eine Wohnung, nie verlässt. Durch seine Regie lässt Hitchcock die Illusion entstehen, der Film sei ohne Schnitt gedreht. In dem Film geht es um zwei junge Männer, die beweisen wollen, dass es das perfekte Verbrechen geben kann und, um diese These zu untermauern, einen ihrer ehemaligen Klassenkameraden umbringen. Auch hier heißt es erneut, weniger Grusel und mehr Suspense, aber dafür ist es ein echter Klassiker, den ihr gesehen haben solltet.

  • 04.45 Uhr: Von allen Geistern besessen (Wiederholung)
Von allen Geistern besessen

Beendet wird die heutige Horror-Nacht wie sie begonnen hat, mit Leslie Nielsen und Linda Blair in der Horror-Parodie Von allen Geistern verlassen!.

Die dritte Horror-Nacht stand damit ganz im Schatten von Alfred Hitchcock und weniger im Zeichen des Horrors. In der nächsten Woche wird es wieder etwas gruseliger. Nächsten Sonnabend am 18. Juli allerdings erst ab 22:20 Uhr.

Ist für euch was in der dritten Horror-Nacht dabei?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News