Community

Die lange Nacht oder nicht? Wir erklären den Game of Thrones-Spin-off-Titel

07.11.2018 - 08:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
0
0
Game of Thrones - Trailer 1 (Englisch)
2:20
Game of ThronesAbspielen
© HBO
Game of Thrones
Das Lied von Eis und Feuer-Autor George R.R. Martin könnte den Titel der Prequel-Serie zu Game of Thrones im Zuge der Besetzung von Naomi Watts enthüllt haben.

Update: George R.R. Martin hat sich mittlerweile für die Titel-Verwirrung des kommenden Game of Thrones-Spin-offs entschuldigt. Er wünscht sich zwar gern unteren Titel, aber offiziell ist dieser seitens der Produzenten HBO noch nicht. Allerdings verneint der Autor der Vorlage auch nicht, dass die erste Spin-off-Serie trotzdem so heißen könnte.

Offiziell trägt die kommende Prequel-Serie zu Game of Thrones noch keinen Namen. Doch George R.R. Martin, der mit den Das Lied von Eis und Feuer-Büchern die literarische Grundlage für die HBO-Serie beisteuerte, könnte diesen nun verraten haben. Im Zuge der Besetzung von Naomi Watts veröffentlichte der Schriftsteller unlängst einen Tweet , in dem er das Spin-off mit einem Titel versieht, der durchaus in den narrativen Hintergrund der Geschichte passen würde.

Im Game of Thrones-Prequel steht uns womöglich Die Lange Nacht bevor

In der Kurznachricht George R.R. Martins heißt es: "Das Casting für THE LONG NIGHT, die erste für Dreharbeiten freigegebene Game of Thrones-Nachfolgeserie, ist nun im Gange. HBO hat soeben ihr ersten Mitglied der Besetzung bekanntgegeben: NAOMI Watts kommt an Bord als eine unserer Schauspielerinnen." Der Titel The Long Night, also Die Lange Nacht, steht im Einklang mit den bisher bekannten Informationen zur Serie. Diese erzählt nämlich vom Ende des Heldenzeitalters (engl. Original: Age of Heroes). Der mutmaßliche Serienname referiert auf eine lange Phase innerhalb dieser Frühepoche, in der sich Dunkelheit in der Welt während eines über eine Generation andauernden Winters ausbreitete.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Game of Thrones-Spin-off könnte zum Ursprung der Weißen Wanderer führen

TV Guide  verweist vor diesem Hintergrund auf Referenzen in Game of Thrones, die bereits an diese Zeit der Düsternis erinnerten. So erzählte Melisandre immer wieder von Der Langen Nacht, während sie das Wort des Herren des Lichts in die Welt trug. In der 1. Staffel wies Alte Nan auf die Epoche hin, während sie Bran Geschichten näherbrachte. Dabei verwies sie auf den Ursprung der Weißen Wanderer in dieser Zeit (via Filmzitate.info ):

Die Angst gehört der Langen Nacht, wenn sich die Sonne Jahre lang versteckt und Kinder geboren werden, leben und sterben in völliger Finsternis. Das ist die Zeit der Furcht, mein kleiner Lord, wenn die Weißen Wanderer durch die Wälder streifen. Vor tausenden von Jahren, da kam eine Nacht, die eine Generation lang dauerte. Könige starben vor Kälte auf ihren Burgen, genau wie die Scharfhirten in ihren Hütten und Mütter erstickten ihre Neugeborenen lieber, als sie verhungern zu lassen und sie weinten und spürten, wie die Tränen auf ihren Wangen gefroren.
Weißer Wanderer in Game of Thrones

Ob es sich bei The Long Night tatsächlich um den offiziellen Titel handelt, bleibt noch abzuwarten. Da George R.R. Martin aber gemeinsam mit Jane Goldman für das Game of Thrones-Spin-off verantwortlich zeichnet, könnte in seinen Worten einiges an Gewicht liegen. Womöglich nannte er den Namen aber auch nur auf Grundlage seines bereits im Juni bekanntgegebenen, gleichnamigen Wunschtitels. Neben Naomi Watts fand die Serie jüngst einen weiteren Darsteller für eine "Schlüsselrolle".

Die finale 8. Staffel von Game of Thrones startet 2019.

Meint ihr, dass das Game of Thrones-Prequel tatsächlich The Long Night heißt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News