Die Ant-Man and the Wasp-Abspann-Szene verrät weitere Infinity-War-Schicksale

26.07.2018 - 20:00 Uhr
2
0
Ant-Man and the Wasp - Trailer 2 (Deutsch) HD
1:43
Ant-Man and the WaspAbspielen
© Disney
Ant-Man and the Wasp
Mit Ant-Man and the Wasp bekommt der kleinste Avenger eine rasante Fortsetzung. Warum ihr nach dem Ende des Marvel-Films unbedingt sitzen bleiben solltet, erfahrt ihr hier.

Nach dem erdrückenden Finale des Marvel-Megablockbusters Infinity War haben Fans die Fortsetzung Ant-Man and the Wasp mit Spannung erwartet. Ab heute - und damit drei Wochen nach dem erfolgreichen US-Start - ist der MCU-Film auch in den deutschen Kinos zu sehen. Die Post-Credit-Szenen haben im Marvel Cinematic Universe eine lange Tradition und in Ant-Man and the Wasp erwarten euch gleich zwei Szenen während des Abspanns.

Achtung, es folgen Spoiler:

Ant-Man and the Wasp Mid-Credit-Szene: Ant-Mans Schicksal nach Infinity War

Während Ant-Man and the Wasp vor den Ereignissen von Infinity War spielt, entführt uns die erste Abspannszene an jenen düsteren Moment nach der Schlacht um Wakanda, der alles verändert. Auf einem Dach in San Francisco sehen wir Scott Lang (Paul Rudd), Hope (Evangeline Lilly), Hank Pym (Michael Douglas) und Janet Van Dyne (Michelle Pfeiffer) an einer neuen Erfindung tüfteln - Hank und Janet haben ihr ruhiges Leben in einem Haus am Strand wohl nicht lange ausgehalten. Sie haben es geschafft, eine kleinere Version des Tunnels zum Quantum Realm zu bauen und diese in einen Van verbaut. Sie schicken Scott erneut in die andere Dimension, wo er Quantenpartikel einsammeln soll, die für die Heilung von Ava aka Ghost gebraucht werden.

Ant-Man gefangen im Quantum Realm

Doch plötzlich kann Scott seine Mitstreiter nicht mehr per Funk erreichen. Nun bekommen wir den erschreckenden Anblick: Hope, Janet und Hank sind zu Staub zerfallen und Opfer von Thanos' Schnipser geworden. Scott jedoch ist nun im Quantum Realm gefangen und treibt dort hilflos und ohne Aussicht auf einen Rückweg umher. So gibt diese Abspannszene endlich eine Antwort darauf, wo sich Ant-Man während des Angriffes durch Thanos befand und welches Schicksal ihn und seine Freunde nach der Auslöschung der halben Menschheit widerfährt.

Ant-man and the Wasp Post-Credit-Szene: Das Leben nach Thanos' Schnipser

Erst am Ende der langen Abspannsequenz bekommen wir noch eine zweite Bonusszene zu sehen, die auf den ersten Blick nur ein kleiner komödiantischer Gegenpart für den vorangegangenen bitteren Cliffhanger ist. Noch einmal bekommen wir die menschengroße Ameise zu sehen, die zuvor im Film als Platzhalter Scotts tägliche Routine im Haus durchspielt und seine elektronische Fußfessel trägt, während sich Scott auf die Mission mit Hope und Hank begibt.

Noch was lustiges zum Schluss?

Doch die trommelnde Ameise ist nicht das einzige, was wir in der Post-Credit-Szene zu sehen bzw. hören bekommen. Während die Kamera durch Scotts Apartment schwenkt, läuft im Fernsehen eine Notfallübertragung. Ob diese Übertragung im Zusammenhang mit Thanos' Schnipser steht, lässt sich nur spekulieren. Da die Ameise noch immer eine Fußfessel trägt, müsste diese Szene eigentlich zu einem früheren Zeitpunkt im Film spielen.

Im Anschluss an die Post-Credit-Szene gibt es noch eine kurze Einblendung, die Marvel-Fans schon aus vorangegangenen MCU-Filmen kennen. Doch hier wird der bekannte Teaser " ... kehrt zurück" durch ein Fragezeichen ergänzt. Denn durch die Auslöschung von Hope aka Wasp steht ihre Rückkehr nun in den Sternen. Das Fragezeichen lässt somit weiterhin die erschreckende Möglichkeit zu, dass alle Tode aus Infinity War permanent sein werden.

Hat euch das Ende von Ant-Man and the Wasp geschockt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News