Community

Der brutalste Star Wars-Film war ursprünglich um einiges brutaler

Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith
© 20th Century Fox
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith
10.09.2018 - 10:40 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
9
0
Palpatines Befehl zur Order 66 am Ende von Die Rache der Sith ist eine der schockierendsten Szenen in Star Wars. Laut Palpatine-Schauspieler Ian McDiarmid wurde sie entschärft.

Die Star Wars-Prequels sind ein merkwürdiges und endlos faszinierendes Biest. Wo Episode I noch dafür kritisiert wurde, sich mit seinem frenetischen Tempo und überzogenen Figuren zu sehr bei Kindern anzubiedern, ist der Abschluss der Trilogie Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith für die Kleinen gar nicht erst freigegeben. In den USA war der dritte Prequel-Film der erste Star Wars-Teil, der eine PG-13 Freigabe von der MPAA erhielt. Grund dafür ist zweifelsohne das düstere Ende, in dem Palpatine mit der Hilfe von Anakin Skywalker zum Imperator der Galaxis aufsteigt und die Vernichtung der Jedi-Ritter befiehlt. In einem kaltblütigen Moment tötet Anakin mit seinem Laserschwert sogar die Kinder, die Meister Yoda im Tempel der Jedi ausbilden wollte. Laut Palpatine-Schauspieler Ian McDiarmid war der Jedi-Genozid in seiner Urform aber sogar noch um einiges dramatischer.

Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith wäre beinahe noch düsterer geworden

Im Rahmen der FanX-Convention in Salt Lake City verriet der Fan-Liebling, dass das Massaker an den Jedi ursprünglich mehr Todesszenen enthalten sollte. Laut Comic Book  sprach McDiarmid von weiteren brutalen Szenen mit "jungen Jedi-Anwärtern, die der Schere zum Opfer fielen".

Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith

George Lucas habe sichergehen wollen, dass das Publikum das volle Ausmaß der Kaltblütigkeit des Imperators zu spüren bekommt. Er entschied sich jedoch am Ende gegen eine Inklusion des Materials, weil er eine zu hohe Altersfreigabe von der MPAA befürchtete. McDiarmids eigener Einschätzung nach war dies "eine gute Idee", er hob hervor, dass die Bösartigkeit des Imperators auch in der finalen Version des Filmes gut zu sehen ist. "Die dunkle Seite ist der Kern [von Palpatines] Existenz. [...] Er kam aus dem Mutterleib und war bereits ein boshafter Klotz".

Was haltet ihr von Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News