Community
Mein Herz für Serie

Burn Notice - Einfach das Beste in Serie

11.05.2010 - 08:50 Uhr
9
3
Burn Notice
© USA Network
Burn Notice
Michael Westen ist nicht Superman, … aber fast! Wir sind wieder im Serienfieber und dieses Mal hat uns Burn Notice ganz besonders erwischt.

Die dritte Staffel endete für mich mit einem der besten Finalen überhaupt. Ich kann es schon kaum erwarten, wenn Burn Notice am 3. Juni wieder loslegt. Ich will hier auch gar nicht viel um den heißen Brei erzählen und schnell zum Punkt kommen, an dem ich Euch zeige, warum Burn Notice so unglaublich cool ist.

Burn Notice trumpft voll auf, wenn es um den Cast und die entwickelten Charaktere geht. Nicht zu prollig für Hollywood, aber auch nicht zu frisch, dass der Eindruck entsteht, das Budget hätte keinen echten Schauspieler hergegeben. Vorne weg geht Jeffrey Donovan (als Michael Westen), den ich schon immer irgendwie mochte. In der Mystery-Serie Pretender spielte er mal den Bruder der Hauptfigur Jarod und der war damals immerhin mein Serienheld schlechthin. Aber ich muss euch natürlich noch Donovans extrem geile Serie Touching Evil (FBI Serial Crime – Im Kopf des Killers) ans Herz legen, bevor wir weiter machen. Jeffrey Donovan spielt dort den Agenten David Creegan, der nach einer (fast) tödlichen Kopfschussverletzung wieder zurück in den Dienst des FBIs kehrt. Ihr müsst jetzt keine Angst haben, dass er durch den Kopfschuss plötzlich übermenschliche Fähigkeiten oder anderen Blödsinn erlangt hat. Nein, die Serie sticht einfach wegen der guten Darsteller und ihrer unfassbar beklemmenden Atmosphäre heraus. Ich wage schon zu behaupten, dass sie Twin Peaks von David Lynch (locker) das Wasser reichen kann – inhaltlich kein Vergleich.

Aber zurück zu unserer eigentlichen Serie Burn Notice und den Charakteren. An Michaels Seite kämpft B-Movie-Darsteller Bruce Campbell als Ex-Navy Seal Sam Axe. Der sympathische Bier- und Cocktailvernichter hat immer wieder einen lockeren Spruch auf Lager: “You know spies, a bunch of bitchy little girls.” Über ihn müssen sich die Leute erst sorgen machen, wenn er mal keine Flasche Bier in der Hand hat.

Wenn es die Schurken dann mal richtig ernst meinen, hat der Ex-Spion noch seinen (un)regelmäißgen One-Night-Stand in petto. Die schießwütige Fiona (Gabrielle Anwar) sorgt für Sex-Appeal, wenn sie mal wieder mit einem Hauch von Nichts ihren spindel-dürren Körper über den Strand von Miami bewegt. Das soll gar nicht abwertend sein, aber hin und wieder vielleicht ein bisschen mehr als die Naturjoghurts aus Michaels Kühlschrank essen, klingt für mich nach einer gute Idee.

Ein richtiger Brüller ist eigentlich auch noch Michaels Mom Madeline (Sharon Gless). Ein Aschenbecher frisst nicht so viel Zigaretten wie diese Frau es pro Episode tut. Ohne sie würde aber das gewisse Etwas irgendwie fehlen. Egal wer durch die Wohnungstür kommt, ihrem vorwurfsvollem Blick würde wahrscheinlich nicht einmal die Lottofee mit dem Scheck in der Hand entgehen.

Nate (Seth Peterson) ist der etwas unselbstständige Bruder von Michael. Aber wenn er eine Sache ganz alleine kann, dann ist es sich und/oder seinen Bruder in Schwierigkeiten zu bringen.

Soviel zum Cast. Ich finde, die Grundlagen für eine erstklassige Show sind gelegt. Was jetzt noch fehlt ist der stylische Look. Eine Location wie Miami ist da auch sicher nicht die schlechteste Wahl. Sonne, Strand und viel nackte Haut. Dabei schafft es Michael Westen auch im heißesten Sommer, in seinem Armani-Anzug auf Verbrecherjagd zu gehen. Es gehört eben scheinbar zum Spion-Dasein dazu, perfekt auszusehen. In seinem 1973 Dodge Charger Rally Edition braust er von Fall zu Fall ohne dabei sein eigentliches Ziel, die Burn Notice, aus den Augen zu verlieren. Schnelle Schnitte, flotte Musik und obercoole Figuren machen Burn Notice zu einer der besten Serien der letzten Jahren.

Zum Schluss möchte ich Euer Augenmerk vielleicht noch mal ganz speziell auf die Comic-haften Undercover-Identitäten von Westen lenken. Wie er mit diversen Dialekten und Sprachen jongliert ist grandios – besonders in der 11. Folge der dritten Staffel: “Friendly Fire” mit Danny Trejo in einer Gastrolle.

In Deutschland ist die Serie Burn Notice montags ab 22:15 Uhr auf Vox zu sehen.

Wir haben mittlerweile auch Serien auf moviepilot. Bewerte und kommentiere Deine Lieblingsserie! Auf unserer wiki-seite omdb kannst Du mitmachen: Serien und Episoden anlegen, Beschreibungen vervollständigen oder Wissenwertes schreiben.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News