Neuer Rekord: Daniel Craigs letzter Bond-Film soll der längste der Reihe werden

Daniel Craig in James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
© Universal Pictures
Daniel Craig in James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
Moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Stellvertretende Chefredakteurin bei Moviepilot, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Hongkonger Nudel-Restaurants spielen.

Spectre war der bisher längste James Bond-Film, doch der letzte Einsatz von Daniel Craig könnte das übertreffen. Einer neuen Meldung zufolge soll James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben fast 3 Stunden lang sein. Das geht auf Angaben der offiziellen Seite eines russischen Kinobetreibers zurück.

James Bond 25 Laufzeit - Der längste Film der Reihe?

Auf der Website von kinoteatr.ru wird der neue James Bond-Film bereits geführt, vermutlich in Vorbereitung des Vorverkaufsstarts (via Anton Volk). Laut dieser Seite beträgt die Laufzeit von James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben ganze 174 Minuten:

Natürlich handelt es sich hierbei nicht um eine offizielle Angabe des Studios und ebenso unsicher ist, ob der Schnitt des Films schon abgeschlossen ist. Andererseits lagen entsprechende Angaben von russischen Kinobetreibern bei anderen Großprojekten schon nah an der Wahrheit. Das betraf beispielsweise Meldungen über Avengers 4: Endgame und Blade Runner 2049.

Letzter Einsatz von Daniel Craig: Mindestens 3 Stunden Zeit zu sterben

Damit wäre der von Cary Joji Fukunaga inszenierte Keine Zeit zu sterben noch einmal eine halbe Stunde länger als Daniel Craigs letzter Einsatz als James Bond, Spectre.

Die bisher längsten James Bond-Filme von Eon:

  • Spectre: 148 Minuten
  • Casino Royale: 144 Minuten
  • Skyfall: 143 Minuten
  • Im Geheimdienst Ihrer Majestät: 142 Minuten
  • Lizenz zum Töten: 133 Minuten

Bond 25 im IMAX-Kino: Laufzeit könnte für Probleme sorgen

Wie Mi6-HQ anmerkt, könnte die Laufzeit, sollte sie sich als korrekt erweisen, Probleme bei der IMAX-Auswertung von Keine Zeit zu sterben hervorrufen. Mit 174 Minuten würde Bond 25 an die Grenze der logistisch umsetzbaren Länge eines IMAX-Films gehen, der von 70mm gezeigt wird, wie es für Keine Zeit zu sterben geplant ist.

Die Kopien sind nämlich enorm schwer. Der Bisher längste Film, der von IMAX 70mm projiziert wurde, Christopher Nolans Interstellar, wog 272 Kilogramm.

James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben startet am 02. April 2020 in den deutschen Kinos.

Würdet ihr für Daniel Craigs letzten Bond-Film auch drei Stunden im Kinosessel Platz nehmen?

Moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Stellvertretende Chefredakteurin bei Moviepilot, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Hongkonger Nudel-Restaurants spielen.
Deine Meinung zum Artikel Neuer Rekord: Daniel Craigs letzter Bond-Film soll der längste der Reihe werden
Ab 20. Februar im Kino!Fantasy island
F440b62d06ba40b9a283a1a83a276ffc