Goldener Bär: Migrationsdrama Synonyme bei der Berlinale ausgezeichnet

Synonyms
© Le Pacte
Synonyms
moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Stellvertretende Chefredakteurin bei Moviepilot, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Hongkonger Nudel-Restaurants spielen.

Welcher ist der beste Film im Wettbewerb der Berlinale 2019? Unter 16 Filmen musste die internationale Jury um Präsidentin Juliette Binoche entscheiden und hat den Preis an Synonyme von Nadav Lapid vergeben. Das eigenwillige Migrationsdrama handelt von einem Israeli, der nach Frankreich reist und seine Identität und Sprache ablegen will. Weiter unten findet ihr alle Gewinner aus dem Wettbewerb der Berlinale.

Gleich zwei Darstellerpreise gingen an den chinesischen Beitrag So Long, My Son über ein Ehepaar im rasenden Wandel Chinas seit den 80er Jahren. Der Regiepreis ging an den deutschen Beitrag Ich war zuhause, aber von Angela Schanelec. Mit Systemsprenger wurde ein weiterer deutscher Beitrag im Wettbewerb der Berlinale ausgezeichnet und zwar mit dem Alfred-Bauer-Preis.

Dabei stand der Wettbewerb dieses Jahr unter viel Kritik. Das letzte Jahr von Festivaldirektor Dieter Kosslick präsentierte einen mauen Wettbewerb mit wenigen Höhepunkten. Für mehr Aufregung als die meisten Filme sorgte der kurzfristige Rückzug des chinesischen Films One Second aus dem Wettbewerb, während die Berlinale bereits lief. Über die Gründe wird bislang nur spekuliert. Juliette Binoche verlas auf der Bühne eine Erinnerung an den zurückgezogenen Film und die Bedeutung von Regisseur Zhang Yimou.

Die Jury bestand dieses Jahr neben Juliette Binoche auch aus Schauspielerin Sandra Hüller, Kurator Rajendra Roy, Filmemacherin Trudie Styler, Regisseur Sebastián Lelio und Filmkritiker Justin Chang. Die 69. Internationalen Filmfestspiele von Berlin finden vom 7. bis zum 17.02.2019 statt.

Die Gewinner der Berlinale 2019 im Überblick:

Goldener Bär - Bester Film: Synonyme von Nadav Lapid

Silberner Bär - Großer Preis der Jury: Gelobt sei Gott von François Ozon

Silberner Bär - Alfred-Bauer-Preis für einen Spielfilm, der neue Perspektiven eröffnet: Systemsprenger von Nora Fingscheidt

Silberner Bär - Beste Regie: Angela Schanelec für Ich war zuhause, aber

Silberner Bär - Beste Schauspielerin: Yong Mei für So Long, My Son.

Silberner Bär - Bester Schauspieler: Wang Jingchun für So Long, My Son

Silberner Bär - Bestes Drehbuch: Piranhas von Maurizio Barucci, Claudio Giovannesi und Roberto Saviano

Silberner Bär für eine herausragende künstlerische Leistung: Rasmus Videbæk für die Kameraarbeit von Out Stealing Horses

Glashütte Original Dokumentarfilmpreis: Talking About Trees

Bester Erstlingsfilm: Oray

Was sagt ihr zu den Gewinnern der Berlinale 2019?
moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Stellvertretende Chefredakteurin bei Moviepilot, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Hongkonger Nudel-Restaurants spielen.
Deine Meinung zum Artikel Goldener Bär: Migrationsdrama Synonyme bei der Berlinale ausgezeichnet
1106e3f9ba274c3b85acdaeb087d4c4a