Ash vs Evil Dead - Das waren die abgefahrenen Pläne für Staffel 4

Ash vs Evil Dead
© Starz
Ash vs Evil Dead

Vor 40 Jahren begann Ash Williams (Bruce Campbell) in dem Kurzfilm Within The Woods (damals noch unter dem Namen Bruce) seinen Kampf gegen die bösen Deadites. Kommenden Sonntag wird der Kettensägen schwingende Sprücheklopfer vorerst endgültig in den Ruhestand gehen, wenn nicht nur die 3. Staffel von Ash vs Evil Dead, sondern auch die gesamte Horrorserie ihr Finale feiert. Denn nach der plötzlichen Absetzung durch den Sender Starz werden wir Ash und die Ghost Beaters zum letzten Mal sehen. Der Abschied wird umso schmerzhafter, da die Pläne für eine 4. Staffel das Franchise in eine neue. wahnwitzige Richtung gebracht hätten, wie Bloody Disgusting berichtet.

Das hätte uns in Ash vs Evil Dead Staffel 4 erwartet

Im Finale der 3. Staffel wird Ash versuchen die Apokalypse in Elk Grove aufzuhalten und stellt sich einem riesigen Dämonen aus der Hölle. Wie schon am Ende von Evil Dead 2 wäre Ash für eine Fortsetzung der Serie erneut durch ein Portal durch die Zeit gereist, in eine postapokalyptische Zukunft. Von Bloody Disgusting verführerisch als "Mad Max trifft Fallout mit Robotern" beschrieben, hätte die 4. Staffel von Ash vs Evil Dead die ursprüngliche Idee für die Fortsetzung von Armee der Finsternis umgesetzt.

In der ersten Schnittfassung von Armee der Finsternis reiste Ash nach seinem Abenteuer im Mittelalter erneut durch die Zeit. Doch war seine geplante Ankunft nicht in der Gegenwart, sondern in einer postapokalyptischen Welt, 100 Jahre in der Zukunft. Für die Kinofassung wurde das Ende wieder verworfen, doch hätte Ash in einer 4. Staffel mit ein paar Umwegen schließlich doch dieses Schicksal ereilt.

Bruce Campbell schickt Ash in Rente

So spannend die Pläne für eine 4. Staffel auch klingen mögen, Ash-Darsteller Bruce Campbell ließ nach der Absetzung von Ash vs Evil Dead verlauten, dass er mit seiner langjährigen Rolle abgeschlossen hätte und sich nun anderen Projekten widmen möchte. Das Finale der 3. Staffel soll ein befriedigendes Ende für das Franchise bereithalten und womöglich mit dem Tod des Helden enden, was von Bruce Campbell mit den Worten "Ash ist - noch - nicht tot" angeteasert wurde.

Ob die 4. Staffel von Ash vs Evil Dead wirklich in eine düstere Zukunft geführt hätte, lässt sich natürlich nicht sagen. Auch ein lange erwartetes Zusammentreffen mit der Heldin des Evil Dead-Remakes Mia hätte noch Bestandteil der Horrorserie werden können. Ob das Evil Dead-Franchise mit dem Ende der Serie komplett eingestellt wird, lässt sich zumindest anzweifeln. Der Erfolg des Kino-Remakes lässt auf jeden Fall auf eine Fortsetzung der Filmreihe mit der Figur Mia hoffen. Vielleicht lässt sich Bruce Campbell ja für einen letzten Kinoauftritt begeistern.

Was haltet ihr von den (leider hinfälligen) Plänen für eine 4. Staffel von Ash vs Evil Dead?

Moviepilot Team
wieselmax Max Wieseler
folgen
du folgst
entfolgen
Junior Redakteur bei Moviepilot. Mag die großen Gefühle und schreibt daher am liebsten über Horror. Bekennt sich zu seiner Seriensucht.
Deine Meinung zum Artikel Ash vs Evil Dead - Das waren die abgefahrenen Pläne für Staffel 4
Eae61a77287448e98ac5fe0af50be065