Community

5 Podcasts über die Filmindustrie

01.10.2020 - 10:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
3
6
Wer hört nicht gerne einen guten Podcast?
© Sony Pictures
Wer hört nicht gerne einen guten Podcast?
Podcasts sind schon lange ein beliebtes Medium, aber spätestens seit der Kontaktsperre zu Anfang des Jahres hat das Interesse und die Nachfrage an Podcasts stark zugenommen. Auch Moviepilot hat seit 2019 einen Haus-eigenen Podcast. In diesem Artikel möchte ich euch fünf Podcasts vorstellen, welche sich mit der Filmindustrie, Branchenmitgliedern und der Produktion der Filme und Serien, die uns alle begeistern, auseinandersetzten. All diese Podcasts sind in englischer Sprache.

ScreenTalk - IndieWire 

Erste Folge: 03. Juli 2014

Folgen: 304 (Stand: 30.09.2020)

Für mich ist es ein wöchentliches Ritual geworden, den Screen Talk des amerikanischen Branchenmagazins IndieWire zu hören. Hier sprechen Eric Kohn (Chefkritiker von Indiewire) und Anne Thompson (Reporterin des Blogs Thompson on Hollywood) über die Welt der (Indie-)Filme und Serien. Sie besprechen aktuelle Produktionen, Industrie-Neuigkeiten, berichten von Filmfestivals und diskutieren über die Zukunft der Filmbranche. Ich würde mir am liebsten jedes Mal einen Zettel zur Hand nehmen und mitschreiben, da viele interessante Insights gegeben werden. Vor allem die letzten Folgen seit Ausbruch der Pandemie sind sehr interessant.

Jede Folge ist sehr informativ, aber Highlights der letzten Wochen sind die Unterhaltung mit Ted Sarandos, dem Chief Content Officer von Netflix, sowie die Unterhaltung mit Thierry Fremaux, dem Direktor der Filmfestspiele von Cannes, welche beide über die Folgen - positiv wie negativ - der Corona-Pandemie sprechen.

Awards Chatter - The Hollywood Reporter 

Erste Folge: 09. September 2015

Folgen: 300 (Stand: 30.09.2020)

Der Awards Chatter vom Hollywood Reporter wird von Scott Feinberg moderiert. Feinberg führt in diesem Format ausführlichen Interviews mit verschiedenen Leuten des Showbusiness. Ausgehend von einem aktuellen Projekt - sei es eine Serie oder ein Film - sprechen Feinberg und seine Gäste über den jeweiligen Werdegang der geladenen Person. Für mich ist es immer wieder unglaublich spannend zu hören, was für eine Recherche Feinberg vor dem jeweiligen Interview betrieben hat, was für interessante Fragen er stellt und wie er es schafft, in ca. 90 Minuten mehrere Jahre - oder gar Jahrzehnte - mit seinem Interviewpartner zu besprechen.

Highlights sind für mich die Gespräche mit Tom Quinn, dem Chef und Gründer der Distributionsfirma NEON (Parasite, Porträt einer jungen Frau in Flammen), der Schauspielerin Cate Blanchett, dem Regisseur George Miller und der Schauspielerin Isabelle Huppert.

Tool Kit - IndieWire  

Erste Folge: 06. August 2016

Folgen: 122 (Stand: 30.09.2020)

In diesem Podcast von IndieWire führt der Filmreporter Chris O'Falt Interviews mit führenden Film- und Fernsehschaffenden über ihren Produktionsprozess und ihr Handwerk. O'Falt spricht mit Drehbuchautoren, Kameraleuten, Regisseuren und Cuttern und untersucht mit diesen ihre Methoden und Vorgehensweisen, um ihre Visionen als Film in die Welt hinaus zu tragen. Es ist sehr interessant, von verschiedensten Branchenmitgliedern Einblicke in ihr Schaffen zu erhalten und es kommen immer wieder sehr unterhaltsame Erkenntnisse zu Tage.

Highlights sind für mich die Interviews mit Regisseurin Céline Sciamma (Porträt einer jungen Frau in Flammen), Regisseurin Maren Ade (Toni Erdmann), sowie mit dem Drehbuchautor Eric Heisserer (Arrival).

It Happened in Hollywood - The Hollywood Reporter 

Erste Folge: 01. Oktober 2018

Folgen: 21 (Stand: 30.09.2020)

In diesem Podcast führen Seth Abramovitch (leitender Autor des Hollywood Reporter) und Chip Pope - ein mit dem Emmy ausgezeichneter TV-Autor - hinter die Kulissen von Produktionen, die in die Hollywood-Geschichte eingegangen sind. Hierbei durchlaufen sie zusammen mit Mitwirkenden - Produzenten, Schauspieler, Drehbuchautoren - die Entstehung und Produktion dieser Filme. Es wird auf Schlüsselszenen und Produktionshindernisse eigegangen, sowie die (Aus-)Wirkung der Produktionen auf die Filmbranche besprochen.

Ein klares Highlight ist für mich die Folge mit Laura Harring zu dem Meisterwerk Mulholland Drive. Harring erzählt munter über die schwierige Produktion, wie David Fincher seine Schauspieler castet und was der Film für ihre Karriere bedeutet.

Film at Lincoln Center Podcast - Film at Lincoln Center 

Erste Folge: 31. Oktober 2014

Folgen: 294 (Stand: 30.09.2020)

Auch beim Podcast der Film at Lincoln Center Organisation stehen Gespräche mit Filmemachern, Schauspielern, Filmkritikern und weiteren Branchenmitgliedern im Mittelpunkt. Ausgehend von einer aktuellen Produktion besprechen die Akteure ihren Werdegang sowie die Entstehung des Films oder der Serie, an denen sie gearbeitet haben. Daneben gibt es Besprechungen des jährlich ausgetragenen New York Film Festivals, welches durch den Film at Lincoln Center Verband organisiert wird.

Highlights sind für mich das ausführliche Gespräch mit Celine Sciamma (Porträt einer jungen Frau in Flammen), Bong Joon Ho und Song Kang Ho (Parasite) und Ed Lachman (Kameramann u.a. von Carol).

Es gibt viele weitere Filmpodcasts, die ich gerne höre. Diese fünf sind aber meine Favouriten, wenn es um Einblicke in die Filmindustrie geht. Was für Filmverbundene Podcasts hört ihr?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News