Die Abrechnung

4 Minuten pure Ninja-Action aus G.I. Joe 2

21.03.2013 - 09:30 Uhr
7
1
Der erste G.I. Joe-Film spielte zwar ziemlich viel Geld ein, brillierte aber nicht gerade als großartige Blockbuster-Unterhaltung. Ob G.I. Joe 2 – Die Abrechnung die Aufgabe besser meistert, erfahren wir Ende des Monats. An Ninja-Action mangelt es dem Film aber nicht.

Es ist allgemein bekannt, dass Ninjas im modernen Kino sträflich unterrepräsentiert sind. Die Macher von G.I. Joe: Die Abrechnung haben sich offenbar zum Ziel gesetzt, die lautlosen Kämpfer im Blockbuster-Kino wieder salonfähig zu machen. Wir haben einen vierminütigen Clip für euch, in dem erst die zwei Ober-Ninjas aufeinander losgehen (Storm Shadow und Snake Eyes) und dann eine ganze Horde von Ninjas durch eine eisige Berglandschaft hüpft. Wenn das nicht vielversprechend klingt…

Mehr: G.I. Joe 2 in bombastischen Bildern

Zartan (Arnold Vosloo) vom Cobra Kommando hat erfolgreich durch den Einsatz der Nanomite-Technologie die Gestalt des amerikanischen Präsidenten (Jonathan Pryce) angenommen und so die Regierung erfolgreich infiltriert. Als erste Amtshandlung erklärt er die G.I. Joes zu Staatsfeinden und ihnen den Krieg. So werden Captain Duke (Channing Tatum), seine Leute und der Veteran unter den G.I. Joes, Roadblock (Dwayne Johnson), trotz ihrer zahlreichen Verdienste zu Gejagten von Zartans Truppen unter den Verbündeten Storm Shadow (Byung-hun Lee) und Firefly (Ray Stevenson). Im Kampf um die Zukunft der Menschheit erhalten Duke und Roadblock jedoch unerwartete Hilfe von der Legende selbst, General Joseph „Joe“ Colton (Bruce Willis). Gemeinsam schlagen sie zurück…

Der von 3D-Experte Jon M. Chu inszenierte G.I. Joe 2 – Die Abrechnung startet am 28. März in den deutschen Kinos.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News