Originaltitel:
Who Killed The Electric Car? / AT: Warum das Elektroauto sterben musste
Who Killed The Electric Car? ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2006 von Chris Paine mit Mel Gibson und Peter Horton.

Komplette Handlung und Informationen zu Who Killed The Electric Car?

Bis zum Anfang des neuen Jahrtausends war in Kalifornien eine ganze Flotte ausschließlich von Elektromotoren angetriebener Fahrzeuge unterwegs. Die stolzen Besitzer - unter ihnen Tom Hanks und Mel Gibson - liebten ihre EV-1 und bescheinigten ihnen exzellente Fahreigenschaften. Doch die Tage der umweltfreundlichen Vierräder waren gezählt, weil eine unüberwindbare Lobby aus Automobilindustrie, Ölkonzernen und Politik um Einfluss und Profit fürchtete. Dabei hätte es ein neuer amerikanischer Traum werden können, eine einmalige Gelegenheit für die führende Industriegroßmacht, der Welt einen echten Dienst zu erweisen. Mit einer zukunftsträchtigen, umweltfreundlichen Technologie, die das Fahrverhalten weltweit verändert und die fatale Abhängigkeit vom Erdöl gebremst hätte. Was könnte, in Zeiten alarmierender Ozonwerte und steigender Energiekosten, wichtiger sein?

Deine Bewertung
?
Bewerte diesen Film
Produktionsland
USA
Altersfreigabe
Ab 0
Genre
Dokumentarfilm

Schaue jetzt Who Killed The Electric Car?

7,99€
Kaufen
Who Killed The Electric Car?
Mehr Infos: HD, SD | Deutsch, Englisch
Zum Streaming-Anbieter
Cast
Crew
Komponist/in
Regisseur/in

1 Video & 1 Bild zu Who Killed The Electric Car?

"Who Killed the Electric Car?" TRAILER edited in part by me.
Abspielen

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Who Killed The Electric Car?

7.3 / 10
29 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Sehenswert bewertet.
1
Nutzer sagt
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
26
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
4
Nutzer haben
kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung
Jetzt im Kino!The Beach House