zurück zu Rammstein: Paris

Filmbeschreibung

Rammstein: Paris

Rammstein: Paris ist ein Konzertfilm über die weltweit bekannte Neue-Deutsche-Härte-Band Rammstein, deren Konzerte am 6. und 7. März 2012 von Regisseur Jonas Åkerlund eingefangen wurden.

Handlung von Rammstein: Paris
Am 6. und 7. März 2012 spielte die deutsche Neue-Deutsche-Härte-Band Rammstein in der Bercy-Arena in Paris zwei Konzerte. Regisseur Jonas Åkerlund (Spun), der u.a. schon Musikvideos für Roxette drehte und selbst Schlagzeug spielt, kreierte aus den Aufnahmen einen Konzertfilm, der erstmals am 11.05.2016 im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele in Cannes gezeigt wurde. 

Hintergrund & Infos zu Rammstein: Paris

In exklusiven Vorstellungen wurde Rammstein: Paris am 23., 24. und 29. März in einigen deutschen Kinos zur Vorstellung gebracht. (AB)

Wer diesen Film mochte, mag auch

zurück zu Rammstein: Paris