Wahrheit oder Pflicht - Wir erklären das Ende des Horrorfilms

Wahrheit oder Pflicht: Calax liebt schlechte Snapchat-Filter
© Universal
Wahrheit oder Pflicht: Calax liebt schlechte Snapchat-Filter
10.05.2018 - 18:00 UhrVor 11 Monaten aktualisiert
0
0
Diese Woche startet der Blumhouse-Horrorfilm Wahrheit oder Pflicht in den Kinos. Wenn ihr wissen wollt, was das Ende zu bedeuten hat, dann haben wir für euch die Antwort.

In dem Teenie-Schocker Wahrheit oder Pflicht von Blumhouse Productions wird eine Gruppe von Studenten (darunter Lucy Hale und Tyler Posey) von einem mysteriösen Fluch befallen, der sie zwingt, das Spiel Wahrheit oder Pflicht mit schrecklichen Konsequenzen immer weiter zu spielen oder zu sterben. Ob am Ende alle überleben, der Fluch gebrochen werden kann und wie der Film mögliche Fortsetzungen vorbereitet, haben wir euch hier zusammengefasst.

Was ist der Fluch in Wahrheit oder Pflicht?

Achtung, Spoiler zum Ende von Wahrheit oder Pflicht: Olivia (Lucy Hale) und ihre Freunde werden nach einer Begegnung mit dem mysteriösen Carter dazu gezwungen, eine verfluchte Version von Wahrheit oder Pflicht zu spielen. Im Laufe des Film findet Olivia schließlich heraus, dass der Trickster-Dämon Calax (nicht das IKEA-Regal) hinter dem tödlichen Spiel steckt. Vor vielen Jahren wurde dieser von eine Gruppe Mädchen beschworen, um sich an einem sadistischen Priester zu rächen.

Wahrheit oder Pflicht - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen


Nachdem Calax durch ein Opfer und einen Spruch gebannt werden konnte, war es eine Gruppe amerikanischer Studenten, die Calax erneut freisetzte. Schuld an all dem Schlamassel ist ein junger Mann namens Sam, der in seiner jugendlichen Zerstörungswut das Gefäß zerschlug, welches Calax gefangen hielt. Wie sich heraus stellt, ist Sam der Mann, der sich Olivia und ihren Freunden als Carter (Landon Liboiron) vorgestellt hat. Und er ist der einzige, der den Fluch beenden kann.

Was bedeutet das Ende von Wahrheit oder Pflicht?

Am Ende scheitert Sam daran, den Fluch zu beenden und wird von dem besessenen Lucas (Tyler Posey) erstochen, bevor er Calax in ein Gefäß einschließen kann. Ohne Hoffnung auf ein Ende des Fluchs versucht Olivia den Trickster auszutricksen, in dem sie ihn selbst in das Spiel involviert und ihn zwingt, ihr zu verraten, wie das Spiel beendet werden kann. Auch dies bleibt ohne Erfolg. Olivia und Markie (Violett Beane) müssen das Spiel auf ewig weiterspielen. Nur mit ihrem Tod kann das Spiel enden. Nun beginnt Olivia ein Abschiedsvideo zu filmen, in dem sie die Welt über ihre Erfahrung und alle Regeln des Spiels erklärt. Doch dann beendet sie ihr Video mit der Frage "Wahrheit oder Pflicht?" und verdammt damit die Millionen von Zuschauern des Videos dazu, das Spiel zu spielen.

Mal eben so die Menschheit verdammt

Das schockierende Ende ist eigentlich ein gelungener Kniff. Zu Beginn des Film wird Olivia als brave und heroische Figur dargestellt. So wird sie beim ersten Spiel von Wahrheit oder Pflicht von ihren Freunden vor ein moralisches Dilemma gestellt. Würde sie sich und ihre Freunde opfern, um Millionen von Menschen zu retten, oder würde sie Millionen von Menschen opfern, um sich zu retten? Den ganzen Film über werden wir in dem Glauben gelassen, dass Olivia stets das Wohl der anderen im Kopf hat und sich am Ende opfern würde, um weiter Menschen vor dem bösen Dämon zu schützen.

Doch schließlich trifft Olivia eine schreckliche Wahl, um ihre eigene Haut und ihre Freundin zu retten. Denn jeder der das Video anschaut, wird durch die Fragestellung am Ende Teil der Spiels. Olivia und Markie sind zwar immer noch Teil der Spiels, doch mit Millionen von Mitspielern schaffen sie sich eine lange Zeit, in der sie vor Calax' Entscheidungsspiel verschont bleiben. So siegt am Ende die Loyalität zu ihrer besten Freundin über ihre Moralvorstellung, denn das Motto der Freundschaft von Olivia und Markie war stets "Du oder die Welt?".

Wie könnte es in einer Fortsetzung von Wahrheit oder Pflicht weitergehen?

Vor dem deutschen Kinostart konnte Wahrheit oder Pflicht bereits über 58 Millionen Dollar weltweit einspielen. Bei einem überschaubaren Budget von nur 3,5 Millionen Dollar, ist die Gewinnspanne bereits jetzt schon zu hoch, um nicht über ein Franchise nachzudenken. Das Ende von Wahrheit oder Pflicht bietet dabei mehrere Möglichkeiten, in einem Sequel fortgeführt zu werden. Jetzt, wo der Fluch von Calax auf die Menschheit losgelassen wurden, ergeben sich Tausende, wenn nicht Millionen, von potenziellen Mitspielern, die auf tragische Weise ihr Leben lassen können. Da es jedoch keine Möglichkeit gibt, das Spiel zu beenden, wäre eine Fortführung dieser Handlung eher unspannend.

Ob Olivia und Markie in einem Sequel auftauchen könnten?

Vielmehr liegt eine Prequel-Geschichte zu Wahrheit oder Pflicht nahe, wie es bereits in Ouija 2 - Ursprung des Bösen der Fall war. Die passende Handlung legt uns eine Sequenz in Wahrheit oder pflicht bereits vor. Vor zwei Generationen wurde ein Gruppe von Klosterschülern durch einen Priester tyrannisiert, der mit den Kindern eine grausame Version von Verstecken spielte. So beschwor das Mädchen Inez Reyes den finsteren Calax, der den Priester in Stücke zerteilte. Um Calax aufzuhalten, musste Inez einen Bannspruch aufsagen und sich die Zunge als Opfergabe herausschneiden, welche sie in ein Gefäß schloss.

Mehr: Wahrheit oder Pflicht & 5 weitere tödliche Partyspiele im Horrorfilm

Wir wissen, dass Calax ein Trickster-Dämon ist, der Personen, Objekte (IKEA-Regale!) und Ideen befallen kann. So muss nicht zwingen das Spiel Wahrheit oder Pflicht im Fokus einer Fortsetzung stehen. Im Film wurde bereits erklärt, dass auch das Spiel Verstecken von Calax benutzt wurde, um Menschen auf grässliche Weise sterben zu lassen. Es könnten also auch noch andere Spiele gezeigt werden, die Calax in der Vergangenheit befallen hat, womit die Mythologie des Trickster-Dämons erweitert werden würde.

Wie fandet ihr das Ende von Wahrheit oder Pflicht?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News