Verstörender Horror bei Amazon: The Lodge ist ein eiskaltes Highlight

13.06.2020 - 16:30 Uhr
8
5
Jetzt bei Amazon zum Leihen: The LodgeAbspielen
© Squareone
Jetzt bei Amazon zum Leihen: The Lodge
Seit heute gibt es bei Amazon mit The Lodge eine echte Horror-Perle zum Leihen. Hier könnt ihr nachlesen, warum sich der neue Film der Ich seh, ich seh-Macher lohnt.

The Lodge hatte erst im vergangenen Februar einen deutschen Kinostart und jetzt gibt es ihn schon bei Amazon - seit dem 12. Juni könnt ihr den Film leihen und euch ein Bild vom Überlebenskampf in einer abgelegenen Hütte machen, den die Regisseure hinter dem Horror-Hit Ich seh, ich seh inszenierten.

The Lodge bei Amazon
Zum Deal
Deal

Horror bei Amazon: Darum geht es in The Lodge

The Lodge erzählt die Geschichte von Grace Marshall, die als Kind als einzige einen Massenselbstmord überlebte: Ihr Vater war der Anführer einer radikalen christlichen Sekte und natürlich hinterließ die Begebenheit bei Grace ein tiefes Trauma.

In der Gegenwart ist sie mit Richard (Richard Armitage) liiert, dessen Kinder Aidan und Mia Grace jedoch nicht akzeptieren. Beim Winter-Urlaub in einer Hütte will sie die beiden endlich für sich gewinnen, tatsächlich aber wird jetzt alles noch schlimmer.

Jetzt bei Amazon: Seht den deutschen Trailer zu The Lodge

The Lodge - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Warum sich The Lodge bei Amazon lohnt

Severin Fiala und Veronika Franz spielen geschickt mit den Erwartungen des Zuschauers, denn wenn Grace nach so vielen Jahren langsam von der Vergangenheit eingeholt wird, bleibt doch lange unklar, was wirklich die Triebfeder dafür ist, ob ihre Wahrnehmung ihr womöglich einen Streich spielt - und wohin die Dämonen von damals heute führen können.

Eine der verstörendsten Szenen des gesamten Films bekommen wir schon relativ zu Anfang serviert, was dazu führt, dass wir uns schnell in permanenter Alarm-Bereitschaft befinden und auch dann mit purem Grauen rechnen, wenn das Drehbuch einen Gang zurück schaltet.

Weil The Lodge den Horror innerhalb eines Familiengefüges beschwört oder auch wegen dem gemeinsamen Motiv eines Puppenhauses verglichen einige Kritiker den Film mit Hereditary - Das Vermächtnis. Jedoch steht The Lodge dichter bei seinen Figuren und wirkt insgesamt bodenständiger. Von dem Overacting Toni Collettes ist Hauptdarstellerin Riley Keough beispielsweise weit entfernt.

Sowohl als Horror-Vertreter wie auch als Drama funktioniert The Lodge erstaunlich gut, denn die Kälte des Winters tobt hier zugleich in den Charakteren. Ganz nebenbei ist der Film phasenweise auch noch spannend wie ein Thriller. Dass Severin Fiala und Veronika Franz ihr Handwerk verstehen, dürfte spätestens jetzt unumstößliche Gewissheit sein.

Podcast für Amazon-Nutzer: Lost ist nach 10 Jahren immer noch einzigartig

In dieser Folge Streamgestöber blicken wir zum 10-jährigen Jubiläum des Lost-Finales auf die wegweisende Mysteryserie zurück, die in den 2000ern einen riesigen Sog entwickelte und bei Amazon Prime auch heute noch Rätselfans anspricht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Esther, Andrea und Matthias diskutieren den Einfluss, denn Lost bis heute ausübt, blicken auf die besten Figuren und Momente zurück und sprechen natürlich auch über das kontroverse Ende, das seinerzeit die Zuschauer spaltete.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Werdet ihr The Lodge bei Amazon eine Chance geben?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News