Toter Avatar-Schurke kehrt für Avatar 2 zurück - aber nicht seine gewaltigen Muskelberge

24.03.2021 - 10:05 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
2
0
Avatar 2 - Das wissen wir bereits über die Fortsetzungen | Top 5
4:40
Details zu den Avatar-Fortsetzungen im Video:Abspielen
© Walt Disney/Fox
Details zu den Avatar-Fortsetzungen im Video:
Stephen Lang beeindruckte in Avatar 1 mit seinem muskulösen und rücksichtslosem Spiel. Seine Figur starb, ist aber in Avatar 2 wieder dabei - körperlich verändert.

Der kriegsgeile Colonel Quaritch ist einer der ikonischsten Charaktere aus Avatar - Aufbruch nach Pandora. Darsteller Stephen Lang imponierte mit seiner diabolischen Darstellung des zähen Söldners, den er mit dicken Armen ausstattete.

Kein Wunder, dass Regisseur James Cameron auf diese Charisma-Bombe in den 4 geplanten Avatar-Fortsetzungen nicht verzichten will. Blöd nur, dass er Quaritch sterben ließ. Seit Jahren wissen wir, dass der wie erwähnt sehr zähe Quaritch widerkehren wird, genau wie eine weitere Figur.

Avatar bei Disney+ schauen
Zum Deal
Deal

Wie Lang in einem Interview verrät, nimmt er an seiner wohl berühmtesten Figur jedoch einige Änderungen vor.

Schade, in Avatar 2 verliert Quaritch seine gewaltigen Muskelnberge

Avatar 1 ist inzwischen über 10 Jahre her und Stephen Lang auch nicht jünger geworden. Tatsächlich ist der Mann stolze 68 Jahre alt, was seine beeindruckende körperliche Verfassung in Avatar 1 nochmal in ein ganz neues Licht rückt.

Wie werden wir Quaritch in Avatar 2 erleben, fragte Coming Soon ?

Nun, ich werde nicht so voluminös sein müssen. Ich war ziemlich muskulös im ersten Film. Im neuen bin ich schlanker - Ich bin schlanker, das ist keine Frage, aber genauso definiert. So ist es.
Colonel Quaritch

Während Chris Hemsworth und Dwayne Johnson mit jedem Film breiter und muskulöser werden, ist Lang in einem Alter, in dem er etwas kürzer treten muss. Zudem wird der Muskelaufbau mit dem Alter schwerer.

Und das ist nicht einzige Änderung, die Lang seinem Schurken mitgibt.

Wie hat Quaritch seinen Tod in Avatar 2 überstanden?

Im Interview tänzelt Lang kunstvoll um den großen Elefanten im Raum herum: die Frage, warum er überhaupt wieder dabei ist. Irgendeine Lösung wird Cameron gefunden haben, immerhin befinden wir uns in einer Welt, in der Verstand, Seele und Geist von einem zu einem anderen Körper transportiert werden können.

Trotzdem wird Quaritch in Avatar 2 nicht mehr derselbe sein, sagt Lang. Seine Figur sei "innerlich extrem gewachsen", gleichzeitig habe es "Rückschritte" gegeben. Das ist eine gute Nachricht, denn der Schurke ist in Teil 1 recht eindimensional angelegt. Mehr als einen Film hätte er nicht getragen. Lang spricht von einer Reise, die Quaritch durchmachen wird.

Avatar 2 startet am 14. Dezember 2022 in den deutschen Kinos.

Lohnt sich ein Rewatch von Avatar nach 11 Jahren noch?

Im Moviepilot-Podcast Streamgestöber prüfen wir, wie gut sich der Mega-Blockbuster Avatar nach 11 Jahren auf der Couch gucken lässt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Was bleibt von Avatar und den teschnischen Revolutionen nach über einem Jahrzehnt übrig? Und was wissen wir bereits über den heiß ersehnten Nachfolger Avatar 2?

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wie hat euch Colonel Quaritch in Avatar gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News