Community

The Big Bang Theory: Neuer Fehler lässt Sheldons Freunde dumm aussehen

20.12.2019 - 09:15 Uhr
7
0
The Big Bang TheoryAbspielen
© CBS
The Big Bang Theory
In The Big Bang Theory gibt es immer mal wieder Logiklücken in der Handlung. Jetzt wurde ein neuer Fehler entdeckt, der Sheldons Freunde in ein schlechtes Licht rückt.

The Big Bang Theory ist eine der erfolgreichsten und langlebigsten Sitcoms, die es jemals gab. Ganze zwölf Staffeln wurden von der Serie veröffentlicht, ehe dieses Jahr das große Finale über die Bildschirme flackerte. Insgesamt haben wir die Nerd-Crew in 279 Episoden durch alle möglichen Höhen und Tiefen begleitet.

Bei einer solchen Anzahl an vielen kleinen Geschichten kann es schon mal vorkommen, dass sich zwei Folgen gegenseitig widersprechen. Jetzt ist eine neue Logiklücke ans Licht gekommen, die nur damit zu erklären ist, dass Sheldons Freunde an Gedächtnisverlust leiden.

Diese Big Bang Theory-Folge macht einen Fehler

Der Fehler ereignet sich laut Metro  in der 20. Episode der 9. Staffel. In dieser Folge befinden sich Sheldon (Jim Parsons), Amy (Mayim Bialik), Penny (Kaley Cuoco) und Leonard (Johnny Galecki) in einer Hütte im Wald und sind aufgrund des schlechten Wetters gezwungen, darin zu verharren. Um die Wartezeit zu überbrücken, spielen die vier Freunde das Trinkspiel "Ich hab noch nie...".

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wer das Spiel nicht kennt, die Regeln sind ganz einfach: Einer der Spieler sagt etwas, was er noch nie gemacht hat. Jeder Mitspieler, der das Besagte aber mal getan hat, muss trinken. Als Leonard sagt: "Ich wurde noch nie verhaftet", trinkt einzig und allein Sheldon. Die anderen sind überrascht, dass ihr sonst so regeltreuer Freund mal Probleme mit dem Gesetz hatte. Sie fragen, wann das passiert ist.

Die Geschichte, die Sheldon dann erzählt, hat nichts mit der Logiklücke zu tun. Der Fehler liegt darin, dass seine Freunde offenbar einen wichtigen Vorfall völlig vergessen haben.

Das ist die Logiklücke in The Big Bang Theory

Es ergibt nämlich keinen Sinn, dass Leonard und Penny überrascht sind. Sheldon ist nämlich schon mal innerhalb der Serienhandlung verhaftet worden. In der 16. Folge der 3. Staffel raste er mit dem Auto über eine rote Ampel, um Penny ins Krankenhaus zu bringen.

Jim Parsons in The Big Bang Theory

Er musste vor Gericht und verscherzte es sich mit dem Richter, der ihm eine Geldsumme aufbrummte. Sheldon sah das nicht ein und beleidigte ihn, woraufhin er hinter Gitter kam.

Zwar war Amy damals noch nicht mit Sheldon zusammen, aber zumindest Leonard und Penny müssen es mitbekommen haben, dass ihr Freund im Knast war. Doch während des Trinkspiels viele Staffeln später kommt dieser Umstand nicht mal zur Sprache. Auch nicht von Sheldon, der zwar nicht lügt, aber den Vorfall zumindest verheimlicht.

Was haltet ihr vom neu entdeckten Fehler in The Big Bang Theory?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News