Community

Supernatural - Satz aus letzter Folge sorgt für Aufreger bei Crowley-Fans

02.05.2018 - 18:26 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
4
0
Supernatural - alle Fakten!
8:29
Supernatural: CrowleyAbspielen
© The CW
Supernatural: Crowley
Fans der The CW-Serie Supernatural reagierten auf einen eigentlich unscheinbar wirkenden Satz merklich pikiert, denn hinter den wenigen Worten steckte eine Menge Geschichte rund um Crowley.

Achtung, Spoiler zu Supernatural: Die aktuelle Folge von Supernatural mit dem Titel Unfinished Business sorgte für eine unerwartete Kontroverse. Grund dafür ist ein auf den ersten Blick eher unbedenklicher Satz, dessen Einbindung aber direkt mit einem verstorbenen und nicht wiederkehrenden Charakter und seinem Darsteller zusammenhängt. Es geht um Fan-Liebling Crowley, den König der Hölle, über zahlreiche Staffeln hinweg verkörpert von Mark Sheppard. Crowley segnete im Finale von Staffel 12 das Zeitliche, als er sich letzten Endes für eine gute Sache opferte.

Crowleys letzte Worte wurden ihm verwehrt

Eine besondere Leistung der Figur war, dass sie ihren eigenen Slogan entwickelte, ohne ihn jemals auszusprechen. Nach seinem Abschied von der Serie enthüllte Mark Sheppard auf Instagram  eine Hintergrundinformation zu seiner finale Episode, für die er seine letzten Worte eigentlich selbst aussuchen wollte:

Even when I lose, I win. [Auf Deutsch: 'Sogar wenn ich verliere, gewinne ich.']
Supernatural: Crowleys Tod im Finale der 12. Staffel

Das scheint durchaus passend als letzte Worte, doch die Autoren entschieden sich für einen anderen Abschied. Das wäre auch das Ende von Mark Sheppard und seinem nicht gesagten letzten Satz gewesen, wären die Worte nicht in Unfinished Business (selbst der Titel passt) wieder aufgetaucht. Denn als sich Kevin Tran (Osric Chau) aus der apokalyptischen Parallelwelt ebenfalls selbst umbringt, ebenfalls in der anderen Dimension, spricht er vertraute Worte aus:

[Michael] said for me to tell you that even if you win, you still lose. [Auf Deutsch: 'Michael sagte, ich soll euch ausrichten, dass ihr verliert, selbst wenn ihr gewinnt.']
Supernatural: Kevin aus der Parallelwelt in Staffel 13

Verspätete Hommage sorgt für Aufreger

Den Satz nachträglich, umgedreht und über einen anderen Charakter zurückzubringen, sahen manche Crowley-Fans als unnötigen Seitenhieb auf Mark Sheppard und seine Bemühungen zu einem angemessenen Abgang (via SPN Hunters ). Dass Sheppard das Ende Crowleys als endgültig sah und anderweitige Suggestionen lautstark verurteile , könnte für Spannungen zwischen ihm und dem Serien-Team sprechen. Ebenso könnte es sich um eine Hommage an seine geschnittenen, letzten Worte handeln, die manche Fans lieber in Frieden ruhen lassen würden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die 13. Staffel Supernatural wird derzeit auf The CW ausgestrahlt. Einen deutschen Ausstrahlungstermin gibt es noch nicht. Crowleys Tod im Finale der 12. Staffel könnt ihr euch hierzulande bei Sky Ticket  ansehen.

Mehr: Supernatural Staffel 14 - Wann und wie geht es weiter?

Was haltet ihr von der Kontroverse um die Dialogzeile in Supernatural?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News