Star Wars 8 - Rian Johnson ist auf die meistgehassten Momente besonders stolz

04.04.2018 - 12:45 Uhr
17
1
Star Wars - The Last Jedi - Trailer (English) HD
2:32
Mark Hamill in Star Wars 8Abspielen
© Walt Disney
Mark Hamill in Star Wars 8
Star Wars 8-Regisseur Rian Johnson musste für seinen Film von den Fans so einiges einstecken. Trotzdem ist er auf die kontroversesten Momente am meisten stolz.

Achtung, Spoiler zu Star Wars 8: Star Wars 8: Die letzten Jedi hat nicht nur mit ein paar Mythen aus dem Star Wars-Universum aufgeräumt, sondern auch offen gelegt, wie toxisch ein Teil der Star Wars-Anhängerschaft sein kann (falls irgendjemand noch einen Beleg dafür brauchte). Die Veröffentlichung des Films rief zwar euphorische Kritiken hervor. Daneben gab es aber eben auch regelrecht gewaltbereite Reaktionen von vielen Fans. Das plötzliche Ableben von Snoke, der Handlungsbogen von Luke Skywalker oder die Auflösung um die Verwandtschaft von Rey brachen ihnen zu radikal mit den zuvor etablierten Mysterien. Todeswünsche an den Regisseur gehören da ja schon zum guten Ton. Rian Johnson hat sie auf jeden Fall bekommen, wie er letzte Woche in einem Interview mit The Standard  verriet:

Aus intellektueller Sicht wusste ich, worauf ich mich einlasse, aber wenn es dann passiert, ist es eher 'Oh mein Gott, das ist heftig!' Man muss wissen, dass man nicht alle glücklich machen kann. Aber dann liest du, dass dir jemand den Tod wünscht, und das ruiniert dir den Tag.
Rian Johnson und Mark Hamill

Diese extrem negativen Reaktionen wurden jedoch durch die extrem positiven Rückmeldungen auf der anderen Seite aufgewogen. Und letzten Endes sind es auch genau die Dinge, die so viele Fans hassen, auf die Johnson selbst besonders stolz ist:

Es gab Todesdrohungen. Die werden von einigen Sachen ausgeglichen: 90 Prozent von dem Kram, den ich online sah, war nicht nur schön und ermutigend, sondern phänomenal geistreich. Fans haben mir Essays zu dem Film geschickt. Die anderen 10 Prozent sind laut und werden noch weiter verstärkt. Am Anfang hatte ich Panik, aber dann ist mir klar geworden, dass die Leute sich genau über die Dinge am meisten aufregen, auf die ich am meisten stolz bin.

Nun sei er genauso gespannt wie alle anderen auch, wie es in Star Wars 9 weitergeht. Er hoffe auf eine Rückkehr von Luke, sei nun aber ebenfalls ein ganz normales Mitglied des Publikums und habe daher nichts zu entscheiden.

Der nächste Star Wars-Film ist Solo: A Star Wars Story, der am 24.05.2018 in den deutschen Kinos anläuft. Star Wars 9 folgt am 19.12.2019.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News