Community

Ridley Scott peilt für Geiseldrama Star-Ensemble um Kevin Spacey an

03.04.2017 - 15:00 Uhr
0
1
Alien Covenant - Trailer 2 (English) HD
2:36
Kevin SpaceyAbspielen
© Netflix
Kevin Spacey
Für sein Geiseldrama All the Money in the World hat Ridley Scott einen beeindruckenden Cast um Kevin Spacey, Michelle Williams und Mark Wahlberg ins Auge gefasst.

Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Ridley Scott an dem auf einer wahren Geschichte beruhenden Geiseldrama All the Money in the World arbeite. Da hieß es noch, der Regisseur wolle Natalie Portman für die Hauptrolle gewinnen. Portman ist mittlerweile kein Teil des Projekts mehr, aber wie es aussieht, könnte Scott trotzdem ein Star-Ensemble auf die Beine stellen. Deadline  berichtet, dass Kevin Spacey, Michelle Williams und Mark Wahlberg für die drei Hauptrollen im Gespräch seien. Der Film handelt von der Entführung von Jean Paul Getty III, der 1973 im Alter von 16 Jahren von der Mafia verschleppt wurde. Er war der Enkel des damals reichsten Mannes der Welt, Jean Paul Getty, der sich allerdings weigerte, die 17 Millionen US-Dollar Lösegeld zu zahlen.

Der Großvater argumentierte, dass alle seine 14 Enkel entführt würden, wenn er das Lösegeld zahle. Die Kidnapper schnitten dem Teenager daraufhin ein Ohr ab und schickten es an die Presse, mit der Anmerkung, der Junge werde Stück für Stück zurückkehren, wenn sie nicht bald Geld sehen würden. Getty lieh seinem Sohn, dem Vater des Entführten, anschließend 2,9 Millionen zu 4 % Zinsen und kaufte damit Jean Paul Getty III frei. Kevin Spacey soll den superreichen Großvater spielen, Michelle Williams Abigail Harris, die Mutter des Entführten, und Mark Wahlberg eine weitere, noch unbekannte Hauptrolle.

Das Drehbuch zu All the Money in the World von David Scarpa (Der Tag, an dem die Erde stillstand) stand bereits auf der Black List. Die Deals mit dem potentiellen Cast sind noch nicht in trockenen Tüchern, allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass Sony das Projekt schnell vorantreiben möchte. Schließlich arbeitet Danny Boyle gerade an der auf dem selben Fall beruhenden Serie Trust. All the Money in the World wird voraussichtlich Ridley Scotts nächster Film. Derzeit steckt er noch in der Post-Produktion zu Alien: Covenant (deutscher Kinostart: 18.05.2017) und kündigte bereits an, weitere Alien-Teile drehen zu wollen. Solch einen für die Oscar-Saison prädestinierten Film wie All the Money in the World wird er aber wohl kaum warten lassen.

Was haltet ihr von der möglichen Besetzung von Ridley Scotts All the Money in the World?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News