Klassiker-Ranking

Quentin Tarantinos Top 20 der besten Spaghetti-Western

27.03.2015 - 09:10 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
21
9
Django Unchained - Trailer 2 (Deutsch) HD
2:20
Django UnchainedAbspielen
© Sony Pictures
Django Unchained
Immer mal wieder präsentiert uns Filmemacher Quentin Tarantino seine Filmlisten. Dieses Mal hat er auf die Spaghetti-Western ein Auge geworfen und stellt uns seine liebsten vor.

Quentin Tarantino beglückt uns immer mal wieder mit seinen Filmlisten, denn der Filmemacher ist ein ausgewiesener Film-Fan und -Liebhaber. Bei indiewire konnten wir nun eine Liste mit seinen Lieblings-Spaghetti-Western entdecken, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Wer sich auf den kommenden Film des Regisseur namens The Hateful Eight vorbereiten will, der acht hasserfüllte Männer im Wilden Westen von Wyoming in einen Schneesturm schickt, oder unzählige Verweise auf Film-Klassiker in Django Unchained zählen möchte, der sollte sich also mindestens eine Woche in seinem Kalender freischaufeln und sich die 20 Streifen zu Gemüte führen. Spannend ist das allemal, denn der Spaghetti-Western (anderswo auch Italowestern genannt) hat einiges zu bieten.

Hier sind die Top 20 der besten Spaghetti-Western von Quentin Tarantino:
Zwei glorreiche Halunken (Sergio Leone, 1966)
Für ein paar Dollar mehr (Sergio Leone, 1965)
Django (Sergio Corbucci, 1966)
Mercenario – Der Gefürchtete (Sergio Corbucci, 1966)
Spiel mir das Lied vom Tod (Sergio Leone, 1968)
Für eine Handvoll Dollar (Sergio Leone, 1964)
Der Tod ritt dienstags (Tonino Valerii, 1967)
Die Rechnung wird mit Blei bezahlt (Giulio Petroni, 1967)
Kopfgeld: Ein Dollar (Sergio Corbucci,1966)
Ringo kommt zurück (Duccio Tessari, 1965)
Der Gehetzte der Sierra Madre (Sergio Sollima, 1966)
Eine Pistole für Ringo (Duccio Tessari, 1965)
Die im Staub verrecken (Franco Rossetti, 1967)
Leichen pflastern seinen Weg (Sergio Corbucci, 1968)
Drei Vaterunser für vier Halunken (Giancarlo Santi, 1972)
Mörder des Klans (Giuseppe Vari, 1971)
Tepepa (Giulio Petroni, 1968)
Ohne Dollar keinen Sarg (Eugenio Martín, 1966)
Django und die Bande der Gehenkten (Ferdinando Baldi, 1967)
Django spricht kein Vaterunser (Paolo Bianchini, 1968)

Was haltet ihr von den Top 20 der besten Spaghetti-Western?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News