ProSieben zeigt heute einen der besten Zombiefilme, darum müsst ihr einschalten

The Girl with All the Gifts
© Universum/SquareOne/24 Bilder
The Girl with All the Gifts

The Girl with All the Gifts stellt eine echte Innovation im Untoten-Genre dar, wird hier doch die strikte Trennung zwischen Menschen und Zombies aufgehoben. Im Film von Colm McCarthy, den ProSieben heute um 22:50 Uhr in ungekürzter Fassung als Free-TV-Premiere ausstrahlt, gibt es nämlich die hybride Figur Melanie (Sennia Nanua): Das Mädchen ernährt sich von Menschenfleisch, kann aber auch denken und sprechen. Ja, Melanie und eine Reihe anderer hybrider Kinder können einen Menschen sogar mal nicht essen - wenn sie denn wollen.

Eine originelle Figur innerhalb des Genres, die auch für einige fesselnde, ganz ungewohnte Szenen sorgt. Die aufgeweckte, lernbegierige Melanie kann sich nämlich ganz frei durch Massen von Zombies hindurch bewegen. Sie ist ja schließlich eine von ihnen!

Auch bei den Kritikern kam The Girl with All the Gifts sehr gut an

Auf der Kritiken-Sammelseite Rotten Tomatoes kommt der originelle Zombie-Streifen auf einen Score von 86 Prozent und ist damit "fresh", also empfohlen und kein faules Gemüse.

So schreibt etwa Matt Singer in Screen Crush über die hybride Melanie:

Wenn sie Fleisch und Blut isst (und manchmal Menschen-Fleisch und -Blut), aber auch noch Emotionen und die Fähigkeit zu Denken besitzt, ist sie dann ein Monster oder eine Person?

Bei Film School Rejects lobt Rob Hunter:

Der Film erhält einen philosophischen Einschlag, da er von den Figuren und Zuschauern verlangt, die Dinge aus einer anderen Perspektive als der schlichten Notwendigkeit für das menschliche Überleben zu sehen […].

Werdet ihr euch The Girl with All the Gifts heute Abend im TV anschauen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Mag: Schräges, dunkle Psychologie und komplexe Serien.
Deine Meinung zum Artikel ProSieben zeigt heute einen der besten Zombiefilme, darum müsst ihr einschalten
9a1ba2851aa1443c874d5947da7aabd8