Overwatch-Spieler ist so gut, dass keiner mit ihm spielen will

22.06.2016 - 13:45 Uhr
0
0
Widowmaker aus Overwatch
© Blizzard Entertainment
Widowmaker aus Overwatch
Weil die "Spieler vermeiden"-Funktion das Matchmaking für wirklich gute Overwatch-Spieler schwierig macht, plant Blizzard nun diese, für einen Multiplayer-Titel extrem wichtige, Option vollständig zu entfernen.

Mit einer Riege voller abgefahrener Helden, dem Fokus auf Spielspaß und einer Mischung aus MOBA und Shooter eroberte Overwatch die Herzen von Videospielfans im Sturm. Drei Wochen nach Release konnte sich der Hero-Shooter aus dem Hause Blizzard darüber freuen, die Marke von zehn Millionen Spielern  geknackt zu haben. Doch trotz großer Erfolge und Beliebtheit hat auch Overwatch immer noch mit Problemen zu kämpfen. Aktuell macht das Matchmaking für einige wirklich gute Spieler solche Schwierigkeiten, dass Blizzard mit einem PC-Patch die "Spieler vermeiden"-Funktion außer Kraft setzen will, weil sie sich derzeit auf eine ungesunde Weise auf das Spiel auswirke. (via Destructoid )

In den dazugehörigen Patch Notes schreiben die Macher, dass ihnen die Idee, bestimmte Spieler zu vermeiden zwar gefalle, aber die Umsetzung dieser Mechanik momentan nicht so laufe, wie sie eigentlich soll. "Also haben wir sie zunächst einmal deaktiviert und werden sie im Rahmen eines kommenden Patches vollständig entfernen." Zurzeit betrifft das nur die PC-Fassung von Overwatch, für PS4- und Xbox One-Spieler soll diese Änderung an einem "späteren Zeitpunkt" erfolgen.

Mehr: 17-jähriges Overwatch-Talent muss beweisen, dass sie nicht cheatet 

Game Director Jeff Kaplan erzählte in den offiziellen Overwatch-Foren  vor Kurzem von einem ganz bestimmten Spieler, der die Auswirkungen dieses Systems auf besonders negative Weise zu spüren bekommt:

Einer der besten Widowmaker-Spieler weltweit beschwerte sich bei uns über lange Wartezeiten [auf Matches]. Wir haben uns dieses Problem angesehen und herausgefunden, dass hunderte anderer Spieler ihn aktiv vermeiden. (Er ist ein netter Typ, sie meiden ihn, weil sie nicht gegen ihn spielen möchten, nicht weil er sich etwa schlecht benimmt.) Daraus resultierte am Ende, dass es für ihn extrem lange dauerte, ein Match zu finden. Das schlimmste an der Sache war, dass wenn er endlich eines fand, er solange gewartet hatte, dass das System sich wieder für weniger gute Spieler öffnete. Einer der besten Widowmaker-Spieler trat also gegen Spieler mit einem geringeren Skill-Level an.

Kaplan fasste die derzeitige Lage mit den Worten "Das System wurde mit den besten Intentionen entworfen, aber die daraus entstehenden Resultate sind ziemlich desaströs." zusammen.

Overwatch ist im letzten Monat für PC, PS4 sowie Xbox One erschienen.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News