Neue Marvel-Serie bringt endlich Iron Man im Arschloch-Modus zurück – um ihn dann schnell zu töten

What If...? - S01 Trailer (Deutsch) HD
2:19
DisneyAbspielen
© Robert Downey Jr. als Iron Man
Disney
16.09.2021 - 12:05 UhrVor 2 Tagen aktualisiert
0
0
Die 6. Folge der animierten MCU-Serie What If...? ist für unseren Kollegen Yves wieder ein Mix aus kurzweiliger Unterhaltung und verpassten Chancen. Schaut seine Meinung im Video.

Die neue animierte Marvel-Serie What If...? zeigt weiterhin von Woche zu Woche alternative Geschichten aus dem MCU. Nach den Zombie-Avengers kombiniert Folge 6 die beiden Blockbuster Iron Man und Black Panther. Daraus folgt ein Crossover, in dem Tony Stark und Bösewicht Eric Killmonger bereits in der Handlung des ersten Iron Man-Films aufeinandertreffen.

Auch unser Kollege Yves aus dem Video-Team hat sich die Folge wieder angeschaut und seine Meinung dazu in ein Recap verpackt. Bei ihm hat Episode 6 von What If...? gemischte Gefühle hinterlassen, wobei Yves vor allem die Rückkehr des alten, extrem arroganten Tony Stark gefallen hat.

Marvel's What If...? bleibt auch nach 6 Folgen kurzweiliger Spaß ohne großen Mehrwert

Die neue Folge der animierten MCU-Serie geht weit zum Anfang zurück und zeigt nochmal die Ereignisse aus dem ersten Iron Man-Film mit Tony im Irak. Als er wieder in den Hinterhalt der Organisation der Zehn Ringe gerät, wird er diesmal allerdings von dem Black Panther-Bösewicht Eric Killmonger gerettet.

Schaut hier das komplette Video-Recap von Yves zur 6. What If...?-Folge:

Tony Stark wird von Killmonger gerettet | What If Folge 6 Recap
Abspielen

Der Rest der Folge ist für Yves dann trotz der Mischung aus Iron Man und Black Panther ziemlich konventionell geraten. Am besten hat ihm gefallen, dass wir hier endlich wieder den extrem arroganten sowie charismatischen Arschloch-Tony von früher zu sehen bekommen, für den der neue Sprecher eine gute Robert Downey Jr.-Interpretation abliefert.

Während in der 6. Folge What If...? mit Tony und T'Challa wieder zwei Avengers-Helden sterben müssen, fällt der Masterplan des interessanten Black Panther-Bösewichts Killmonger fast genauso wie im MCU-Kinofilm aus.

Da der Verlauf der Handlung in dieser What If...?-Episode also ziemlich bekannt ausfällt, ist die Folge am Ende für Yves einmal mehr kurzweilige Unterhaltung, die aber keinen wirklichen Mehrwert oder Potenzial für wiederholtes Schauen bietet.

Podcast für Marvel-Fans: Ist Loki die beste MCU-Serie?

Die neue Marvel-Serie Loki bei Disney+ verändert das Superhelden-Universum wie keine davor. Denn Loki stellt die Weichen für einen wichtigen neuen Bösewicht und die Entdeckung des Multiversums im MCU.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Im Podcast sprechen wir darüber, was Loki für die Zukunft des Marvel-Universums bedeutet und welche Stärken und Schwächen sie hat. Außerdem steht die Frage im Raum: Ist Loki nicht nur die wichtigste, sondern auch die beste Serie im MCU?

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wie hat euch die 6. Folge von What If...? gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News