Community

Neu auf DVD & Blu-ray: Der umstrittene Horrorstreifen We Are the Flesh

08.12.2016 - 08:50 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
0
0
We Are The Flesh - Trailer (Deutsche UT) HD
1:24
We Are the Flesh, neu im HeimkinoAbspielen
© Drop-Out Cinema eG
We Are the Flesh, neu im Heimkino
Der mexikanische Horrorfilm We Are the Flesh spaltet die Geister: Kunstfilm oder blutiger Inzest-Porno? Ab 9.12. auf Blu-ray und DVD.

Die Grundstory des Regiedebüts We Are the Flesh von Emiliano Rocha Minter scheint zunächst simpel: Ein Geschwisterpaar streift durch eine verlassene, zerstörte Stadt. Befinden sie sich in einer postapokalyptischen Welt? Möglich. Diese Frage wird der Film nicht beantworten. Viel wichtiger sind dem Regisseur Fragen nach den Urinstinkten der Menschen und dem Punkt, ab dem eine von der Gesellschaft produzierte Moral abgestreift wird. Denn während Bruder (Diego Gamaliel) und Schwester (María Evoli) planlos umherirren, finden sie ein intaktes Gebäude - und darin den stets wahnsinnig grinsenden Mariano (Noe Hernandez). Der manipulative Mann beginnt ein Spiel mit den beiden. Er regt sie an, ihre Grenzen zu hinterfragen und überredet sie dadurch schließlich, miteinander zu schlafen. Doch der explizit gezeigte Inzest ist nur die erste Stufe der beiden auf dem Weg zurück zu ihrer unzivilisierten Ur-Menschheit. Es folgen Kannibalismus, Menschenopfer, Nekrophilie und Defäkation - nichts für schwache Nerven.

Auf der Suche nach etwas weniger Schockierendem? Alle Heimkinostarts der Woche

Auf We Are the Flesh bekam Emiliano Rocha Minter sehr gemischte Reaktionen: Während einige sich abgestoßen fühlen von der Gewalt und den künstlerisch anmutenden Großaufnahmen von Genitalien, preisen andere Kritiker gerade die vielen Tabu-Brüche als einen Beitrag zu einer Poesie der Transgression und Fleischlichkeit . Auch dass das Haus, in dem sich die drei Hauptdarsteller aufhalten, durch Tücher, Papp-Konstruktionen und Farbfilter mehr und mehr nach einem Geburtskanal aussieht, unterstreicht die Ambition des Regisseurs, seine Charaktere in einen Urzustand der Menschlichkeit zurückzuführen, in dem alles möglich ist. Dieses Motto überträgt Minter auf seinen Film: Er zeigt alles ohne Zurückhaltung, setzt beispielsweise einen Hodensack minutenlang in blauem Licht in Szene und nutzt ungewöhnliche Techniken wie Wärmebild-Kameras für die Sex-Szenen, um das Verlangen des Geschwisterpaars noch zu unterstreichen. Für Freunde des experimentellen Horror-Kinos und alle anderen, die sich ihre eigene Meinung zu We Are the Flesh bilden wollen, ist der Film ab dem 09.12.2016 auf Blu-ray und DVD erhältlich.

Was sagt ihr zu We Are the Flesh - Ist das Kunst oder kann das weg?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News