Netflix ist nur ein Beispiel: Jennifer Lawrence hat es satt, wegen ihrer "Vagina" schlechter bezahlt zu werden

07.09.2022 - 15:55 Uhr
9
0
Jennifer Lawrence in Die Tribute von PanemStudiocanal
Selbst als eine der bekanntesten Hollywood-Stars bekam Jennifer Lawrence häufig weniger Geld als männliche Co-Stars. Für diese Ungerechtigkeit findet sie jetzt deutliche Worte.

Jennifer Lawrence ist zurück. Der Tribute von Panem- und X-Men-Star meldete sich nach einer längeren Schauspielpause zuletzt mit Don't Look Up zurück. Politisches Bewusstsein zeigte sich allerdings zu jedem Zeitpunkt ihrer schillernden Karriere (via USA Today ). Das hat sich nicht geändert. Mit deutlichen Worten prangert sie jetzt die sexistischen Ungleichheiten in Hollywood an, die auch Streaming-Produktionen wie bei Netflix betreffen.

Jennifer Lawrence kann Sexismus wie bei Netflix-Dreh nicht leiden

Gegenüber Vogue  sagte sie:

Es ist völlig egal, wie viel ich verdiene. Ich werde immer noch schlechter bezahlt als ein Mann, allein wegen meiner Vagina.

Der Gagenunterschied zwischen männlichen und weiblichen Hollywood-Schauspielern ist gerade innerhalb der letzten zehn Jahre zum Ziel empörter Kritik geworden. Als einer der bekanntesten Stars der Traumfabrik ist selbst Lawrence nicht vor der Praktik gefeit. Laut Variety  verdiente sich bei der Netflix-Produktion Don't Look Up 5 Millionen US-Dollar weniger als Co-Star Leonardo DiCaprio. Trotz gleicher Höhe in der Rollen-Hierarchie.

Auch bei American Hustle soll sie weit weniger als ihre Kollegen Christian Bale oder Bradley Cooper verdient haben. Unterschiedliche Bezahlung bei gleicher Position gilt allerdings nur als einer von vielen Ausdrucksformen eines strukturellen Sexismus in Hollywood. In 93 Jahren Oscar-Geschichte haben nur zwei Frauen des Preis für die beste Regie gewonnen. An fehlendem Talent lag es nicht.

Wann kommt der nächste Film mit Jennifer Lawrence?

Womöglich hält sich Lawrence deswegen gerade vom Blockbuster-Kino mit seinen eingefahrenen Verhältnissen fern. Ihr neuester Film Causeway ist ein Drama über eine vom Krieg gezeichnete Soldatin. Der Film soll bald bei Apple TV+ starten, ein genaues Datum gibt es noch nicht.

Die besten Streaming-Filme 2022 bei Netflix, Disney+ und Co.

In der neusten Ausgabe unseres Podcasts Streamgestöber blicken wir zurück auf die bisherigen Streaming-Filme des Jahres. Netflix, Disney+ und Co. haben sich gegenseitig überboten mit aufwendigen Produktionen. Doch welche der Filme sind wirklich gelungen? Im Podcast reden wir über unsere Top 10 der besten Streaming-Filme 2022.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Das Streaming-Jahr war im Filmbereich sehr abwechslungsreich. Ein roter Panda hat Toronto ins Chaos versetzt, während sich eine Prinzessin vom obersten Stockwerk eines Turms ins Erdgeschoss gekämpft hat. Außerdem konnten wir die erste Mondlandung durch Kinderaugen erleben und haben eine amüsante Jackass-Zugabe erhalten.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was sagt ihr zu Jennifer Lawrences Aussage?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News