Nach Avengers 4: Dreh für den am längsten erwarteten MCU-Film soll bald beginnen

Black Widow
© Disney
Black Widow

Noch knapp drei Monate dauert es, ehe mit Captain Marvel die erste MCU-Heldin in ihrem eigenen Solofilm die Bühne betritt. Damit zieht Marvel endlich in dem einzigen Punkt nach, in dem ihnen die Konkurrenz im DCEU eine Nasenlänge voraus war: Es gibt seinen weiblichen Helden einen Platz im Rampenlicht. Auf Brie Larsons mehr als nur heiß erwartete Captain Marvel wird dann auch bald (oder vielmehr endlich) der Black Widow-Solofilm für Scarlett Johanssons Superspionin folgen. Laut Geeks World Wide soll es mit den Dreharbeiten schon im nächsten Monat losgehen.

Der Startschuss für Black Widow soll Ende Februar fallen

Am 28.02.2019 soll das Team rund um Hauptdarstellerin Scarlett Johansson und die aus Dutzenden Kandidatinnen auserwählte Regisseurin Cate Shortland mit den Dreharbeiten für Black Widow beginnen. Vom Studio selbst wurde das allerdings noch nicht bestätigt. Sollte sich der baldige Drehstart jedoch bewahrheiten, könnte der von Fans so lange herbeigebettelte Black Widow-Film tatsächlich einer der ersten in Marvels Phase 4 werden. Wenn wir That Hashtag Show Glauben schenken dürfen, ist der Film schon eine Weile für den freien MCU-Kinostart-Platz am 01.05.2020 eingeplant, wozu der Drehbeginn im Februar 2019 passen würde. All diese Vermutungen jedoch müssen erst einmal bestätigt werden.

Darum ist ein früher Start von Black Widow logisch und sehr vielversprechend

In jedem Fall ist klar, dass in dem Film einiges an Potenzial steckt. Autorin Jac Schaeffer zeichnet für das Drehbuch verantwortlich. Das Spannende daran ist, dass sie (wie Comic Book bemerkte), anscheinend auch beim Skript zu Captain Marvel ihre Finger im Spiel hatte. Bei Veröffentlichung des neuen Posters zu Brie Larsons Heldinnen-Debüt fiel auf, dass Schaeffers Name bei den Credits für die Drehbuchautoren auftauchte. Es könnte also sogar eine Verbindung zwischen Captain Marvel und Black Widow geben. Da letzterer ein Prequel werden könnte, würde er wie auch Captain Marvel vor sämtlichen Avengers-Abenteuern spielen. Damit wäre es passend, dass Black Widow recht zügig auf Captain Marvel folgen könnte.

Abseits der Drehbuchfragen hat der Solofilm der Schwarzen Witwe zudem ein weiteres großes Talent an Bord: Rob Hardy. Der Kameramann arbeitete zuletzt an großartigen Werken wie Ex Machina und dem Riesenerfolg Mission: Impossible 6 - Fallout. Damit fängt ein Spionage-erfahrenes Talent die größte Spionin des MCU ein. Wir dürfen uns also auf Black Widows Solofilm freuen, egal, ob er schon im Mai 2020 startet oder erst später.

Hofft ihr, dass Black Widow schon bald ins Kino kommt?

moviepilot Team
pleasant28 Sophia Rosenberger
folgen
du folgst
entfolgen
"I'd be lost without my blogger." Ich blogge zwar nicht für Sherlock, aber immer gerne für euch ;)
Deine Meinung zum Artikel Nach Avengers 4: Dreh für den am längsten erwarteten MCU-Film soll bald beginnen
Dc88b8b1572e4167b88a968085c7c849