Mit diesen Serien-Highlights sagt Apple Netflix den Kampf an

Apple
© Warner/Apple/HBO
Apple
Moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
Junior Redakteurin bei Moviepilot. Mag Arthouse-Filme, HBO-Shows, Stanley Kubrick und Cersei Lannister.

Netflix, Amazon und Co. bekommen im nächsten Jahr neue Konkurrenz. Mit Spannung erwartet wird der für 2019 angedachte hauseigene Streaming-Dienst von Apple, über dessen konkrete Ausgestaltung wir bislang noch nicht allzu viel wissen. Definitiv aber macht das Unternehmen nun 1 Millarde US Dollar locker, um selbst Filme und Serien auf den Markt zu bringen. Das ist zwar kein Vergleich zum aktuellen Netflix-Jahresbudget von etwa 8 Milliarden Dollar, vorab unterschätzt werden sollten die kommenden Eigenproduktionen des 1976 gegründeten Unternehmens deshalb aber keineswegs. Hierfür spricht, dass Apple bereits eine zugkräftige Marke wie Steven Spielberg gewinnen konnte, der Amazing Stories aus den 1980er Jahren neu auflegen wird. Erst diese Woche bestätigt wurde daneben etwa Jason Momoa als Hauptdarsteller des Dramas See.

Mittlerweile sind bereits über ein Dutzend Serien in Planung, mit denen Apple sich in absehbarer Zukunft profilieren möchte. Bereits 2017 fanden außerdem mit Planet of the Apps und der Serien-Adaption Carpool Karaoke zwei Originals ihren Weg zu Apple Music. Damit ihr nicht den Überblick verliert, listen wir inspiriert von Macworld für euch auf, mit welchen spannenden Serien-Projekten sich der Tech-Gigant demnächst profilieren möchte.

Das sind die kommenden Serien aus dem Hause Apple

  • Little America: Mit Little America stellen Kumail Nanjiani und Emily v. Gordon - das Autorenteam hinter The Big Sick - eine Serie über Immigranten in den USA zu Zeiten Donald Trumps auf die Beine.
  • See: Jason Momoa verkörpert in See einen furchtlosen Kämpfer. Für die Regie zeichnet Francis Lawrence (Die Tribute von Panem 2, 3 und 4) verantwortlich, das Drehbuch steuert Steven Knight (Taboo) bei.
  • Calls: Mit Calls peilt Apple die englischsprachige Neuauflage der gleichnamigen Serie aus Frankreich an. Zudem erwarb das Unternehmen die Rechte an Staffel 1 des Originals.
  • Shantaram: Bei Apple wird Gregory David Roberts Roman Shantaram zur Fernsehserie. Das Buch sollte schon einmal als Film mit Joel Edgerton in der Hauptrolle adaptiert werden, nun nimmt Apple seine Version des Stoffs in Angriff.
  • Little Voices: Von Little Voices wurden zunächst 10 Episoden geordert. Die Serie spielt in den 1920er Jahren und wird als "Liebesbrief an die musikalische Diversität News Yorks" (Variety) beschrieben. Als Ausführender Produzent ist unter anderem J.J. Abrams an Bord.
  • Amazing Stories: Niemand Geringeres als Steven Spielberg treibt Amazing Stories, ein Remake der beliebten Serie aus den 1980er Jahren, voran. Auch hier dürfen wir uns zunächst auf 10 Folgen freuen, die zusammen angeblich 5 Millionen Dollar kosten.
  • Dickinson: Das Biopic Dickinson erzählt von den jungen Jahren der Dichterin Emily Dickinson. Für die Titelrolle ist Hailee Steinfeld vorgesehen. Apple orderte eine Staffel, deren Episodenanzahl bislang nicht bekannt ist.
  • Are You Sleeping: Apple steht in Kontakt mit Reese Witherspoons Produktionsfirma Hello Sunshine, die die Umsetzung des Buchs Are You Sleeping: A Novel von Kathleen Barber überwacht. Das Skript schreibt Nichelle D. Tramble (The Good Wife, Justified) und es unterzeichneten bereits mehrere Darsteller, darunter Octavia Spencer (Shape of Water) und Aaron Paul (Breaking Bad).
  • Home: Home von Matt Tyrnauer und Corey Reeser ist als Dokumentarserie ausgeschrieben und wird uns die außergewöhnlichsten Häuser der Welt und deren Architekten präsentieren.
  • Central Park: Loren Bouchard, Nora Smith (beide Bob's Burgers) und Josh Gad (die Originalstimme von Olaf in Frozen) sind die kreativen Köpfe hinter dem Animationsabenteuer Central Park. Die Geschichte dreht sich um eine Gruppe heroischer Hausverwalter. Als Sprecher konnten neben Josh Gad außerdem Kristen Bell und Stanley Tucci gewonnen werden. Apple orderte direkt 2 Staffeln beziehungsweise 26 Episoden.
  • You Think It, I’ll Say It: Für die Komödie You Think It, I'll Say It sollte eigentlich Kristen Wiig vor der Kamera stehen, jedoch sagte die Schauspielerin aufgrund terminlicher Überschneidungen mit dem Dreh von Wonder Woman 1984 wieder ab. Von der Serie sind 10 Folgen angedacht.
  • Swagger: Das Drama Swagger basiert auf den frühen Erfolgsjahren des NBA-Stars Kevin Durant und wird die Welt des Amateur-Basketballs erkunden.

Diese neuen Apple-Serien haben noch keinen Titel

  • Damien Chazelle, seines Zeichens Regisseur von La La Land, wird für Apple eine Dramaserie schreiben und inszenieren, über die bislang noch nicht viel bekannt ist. Der Hollywood-Jungstar unterschrieb für eine Staffel.
  • Reese Witherspoon und Jennifer Aniston produzieren eine Serie, in der es um eine morgendliche Nachrichtensendung geht.
  • Ronald D. Moore (Battlestar Galactica) schreibt und entwickelt eine Science-Fiction-Serie, die eine Hypothese aufstellt, wonach das Wetteifern um die menschliche Vorherrschaft im Weltraum zwischen den USA und Russland nie stattgefunden hätte.
  • M. Night Shyamalan führt Regie bei der Pilotfolge eines psychologischen Thrillers. Das Skript zur Serie kommt von Tony Basgallop (Inside Men).
  • Hilde Lysiak gründete mit gerade einmal acht Jahren ihre eigene Zeitung. Ein kommendes Mystery-Drama von Apple rund um ein totgeschwiegenes Verbrechen ist davon inspiriert. Schöpfer der Serie sind Dana Fox und Dara Resnik.

Auf welche Apple-Serie freut ihr euch besonders?

Moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
Junior Redakteurin bei Moviepilot. Mag Arthouse-Filme, HBO-Shows, Stanley Kubrick und Cersei Lannister.
Deine Meinung zum Artikel Mit diesen Serien-Highlights sagt Apple Netflix den Kampf an
281f5ba43f5b4ebe987a4a3fb223c670