Mission: Impossible 7 - Was hat Tom Cruise mit dieser Riesen-Schanze vor?

07.09.2020 - 09:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
5
2
Tom Cruise in Mission: Impossible 6 - FalloutAbspielen
© Paramount Pictures
Tom Cruise in Mission: Impossible 6 - Fallout
Die Dreharbeiten zu Mission: Impossible 7 laufen wieder und Tom Cruise plant gigantische Stunts. Aber was zur Hölle plant die Crew mit dieser Schanze in Norwegen?

Eine riesige Brücke mit einem Schanzenbogen, der ins Nichts eines Bergpanoramas führt. Da wird Tom Cruise der Mund ganz wässrig und jeder Knochen, den er sich bei diesem Stunt brechen könnte, will schreiend davon laufen. Mission: Impossible 7-Regisseur Christopher McQuarrie hat ein erstes Bild von den wieder aufgenommenen Dreharbeiten der Fortsetzung gepostet, das die Erwartungen in die Höhe schraubt.

4 Blu-rays für unter 30 Euro
Zu Amazon
Deal

Neues spektakuläres Mission: Impossible 7-Bild verspricht gewaltige Action

In den letzten Wochen erholte sich das Herz und die Seele der Mission: Impossible-Reihe noch von den Dreharbeiten zu Top Gun: Maverick (und seinem aufregenden Tenet-Kinobesuch ), der Corona-bedingt erst im nächsten Sommer in die Kinos kommt.

Throwback 2014: Tom Cruise macht Ice-Bucket-Challenge

Tom Cruise and Chris McQuarrie - Mission Impossible Ice Bucket Challenge (English) HD
Abspielen

Mission: Impossible 7 - Was hat Tom Cruise mit dieser Riesen-Rampe vor?

Auch die Dreharbeiten zu MI7 mussten pausieren, McQuarrie verkündet jetzt den Restart. Das Bild unten stammt mit großer Wahrscheinlichkeit aus Norwegen, wo die Crew gerade Segel gesetzt hat und sich auf zwei Kreuzfahrtschiffen einer bekannten Linie isoliert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Nun ist Norwegen verbunden mit einem der größten Cruise-Stunts der letzten Jahre. In Mission: Impossible 6 - Fallout kletterte Cruise an der nackten Felswand des Preikestolen entlang, die direkt in einen mächtigen Fjord hinabschießt.

Unter Höhenangst sollten Teilnehmerinnen des mit der Rampe geplanten Stunts auch nicht leiden. Die provisorisch wirkende Schanze endet vor einem Abhang und darunter befindet sich erstmal nur Leere (wahrscheinlich günstig fotografiert). Die perfekte Umgebung für einen Autostunt, auch die Breite stimmt.

Auf der Rampe steht eine Person, bei der es sich um McQuarrie oder Cruise handeln könnte. Es hat etwas von einem Schwein vor der Schlachtbank, wobei sich Cruise vor seinen gefährlichsten Stunts wahrscheinlich eher fühlt wie wir vor einem Sprung vom 10-Meter-Brett.

Weitere Mission: Impossible-Stunts: Brücke wird gesprengt

Bis Ende September weilt die Crew noch im hohen Norden Europas. Anschließend führen die Dreharbeiten weiter durch Europa. Im August machte das Gerücht die Runde , die Macher suchten nach einer historisch anmutenden Brücke, die sie für den Film sprengen können. Was auch stimmt, nur wird lediglich der Teil der Brücke gesprengt, der ohnehin hätte erneuert werden müssen. Eine Win-Win-Situation!

Mission: Impossible 7 soll im Juli oder August 2021 in die Kino kommen. Mission: Impossible 8 ist ebenfalls bereits geplant.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Freut ihr euch auf Mission: Impossible 7?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News