Community
Heute im TV

Krisen und Musik im Indie-Drama I Used to Be Darker

18.06.2015 - 19:05 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
8
7
I Used to Be Darker - Trailer (English) HD
1:29
I Used to Be DarkerAbspielen
© Arsenal Institut
I Used to Be Darker
Das Independent-Drama I Used to Be Darker ist unser heutiger TV-Tipp. Warum sich das lange Aufbleiben für den Film von Matthew Porterfield lohnt, verraten wir euch jetzt.

Die junge Taryn (Deragh Campbell) ist ohne das Wissen ihrer Eltern in die USA abgehauen. Nachdem sie mit dem Gesetz in Konflikt gerät, flieht sie in das Haus ihrer Tante und ihres Onkels in Baltimore. Das Musikerpärchen Kim (Kim Taylor) und Bill (Ned Oldham) hat allerdings selbst mit einer schweren Krise zu kämpfen. Die beiden haben sich gerade getrennt, was ihre Tochter Abby (Hannah Gross) nicht weiß, als sie von ihrem ersten Jahr im College zurückkehrt. Alle Parteien müssen miteinander auskommen und mit der neuen Situation umgehen.

Auf dem Buenos Aires International Festival of Independent Cinema konnte Regisseur Matthew Porterfield mit I Used to Be Darker den Preis für die beste Regie mit nach Hause nehmen.

Jeannette Catsoulis schrieb 2013 für die New York Times :

Mr. Porterfield mag zwar manchmal weicher sein als ihm gut tut, aber indem er uns auf einen zurückhaltenden Streifzug durch die ständig wechselnden Gefühlswelten einer zerbrochenen Familie nimmt, webt er eine verträumte und eigenständige Geschichte über Verfall und Erneuerung.
  • Was? I Used to Be Darker
  • Wo? WDR
  • Wann? 23:15

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News