Jetzt bei Netflix: Deshalb ist Children of Men für alle Sci-Fi-Fans Pflicht

Clive Owen in Children of Men
© Universal
Clive Owen in Children of Men
moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Andrea Wöger. Senior Redakteurin bei moviepilot. Und jetzt alle: "When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."

Ab heute wird Netflix so einige Sci-Fi-Fans glücklich machen. Denn hochwertige Science-Fiction-Filme, die sowohl mit ihrer Handlung als auch ihrer Aufmachung überzeugen können, sind rar gesät. Einen Film, der dabei alle anderen in den Schatten stellt, könnt ihr ab heute bei Netflix sehen. Children of Men wurde von der moviepilot-Redaktion nicht nur als bester Science-Fiction-Film des 21. Jahrhunderts gekürt, ich bürge persönlich für Alfonso Cuaróns Ausnahmewerk. Zum baldigen Dezember-Start von Cuaróns neuem Film Roma bei Netflix findet sich auch sein bester Film Children of Men dort ein.

Deshalb muss jeder Science-Fiction-Fan Children of Men gesehen haben

Die moviepiloten bewerten Children of Men aus dem Jahr 2006 mit einer 7,4 und wählen ihn auf Platz 20 der besten Sci-Fi-Filme seit 2000. Als würde das nicht schon für sich sprechen, haben wir noch ein paar überzeugende Argumente für eure heutige Fernsehabend-Planung.

Alfonso Cuaróns Filme von Little Princess über Y Tu Mama Tambien - Lust for Life bis zu Gravity haben etwas Magisches an sich. Er entwirft fremde Welten, traumartige Kulissen und im Falle von Children of Men zieht er uns mit der fantastischen Zusammenarbeit mit seinem Langzeit-Kameramann Emmanuel Lubezki tief ins Geschehen. In dramatischen Plansequenzen tauchen wir in eine Welt ab, die das Schlechteste in Menschen hervorbringt - und letztlich das Beste. Cuarón schickt uns mitten in einen Kriegsschauplatz und tief in abgeschiedene Wälder. Scheinbar im Vorbeigehen betreibt Children of Men hier mit der Kameraarbeit intensives Worldbuilding.

Vom Sozialdrama über Kriegsfilm bis hin zum Survivalthriller taucht Children of Men in die verschiedensten Genres ein und vermischt sie im besten Sinne. Keine extravagante Idee vom fliegenden Pink Floyd-Schwein bis zum bekifften Michael Caine wirkt dabei fehl am Platz und die Immigrations-Thematik des 12 Jahre alten Films ist aktueller denn je. Der rote Faden des Films - die Unfruchtbarkeit und damit einhergehende Kinderlosigkeit der Menschheit - schürt die Angst vor unserem sang- und klanglosen Untergang. Letztlich geht es um die Kostbarkeit des Lebens und das macht schließlich die besten Science-Fiction-Filme aus.

Welche Sci-Fi-Filme bei Netflix sind nach Children of Men zu empfehlen?

Eines von Netflix' größten Verbrechen ist es, Science-Fiction und Fantasy als ein Genre zusammenzufassen, was die Suche nach gutem Sci-Fi-Material erheblich erschwert. Deshalb haben wir hier einen kleinen Überblick, welche Filme ihr nach Children of Men bei Netflix schauen solltet:

  • 12 Monkeys - Den dreckig-dystopischen Sci-Fi-Look hat Children of Men sicherlich nicht erfunden. Wer darauf steht, sollte Terry Gilliams Zeitreise-Kuriosum kennen.
  • Gravity - Alfonso Cuaróns faszinierender Weltraumthriller ist genau genommen keine Science-Fiction, sollte aber Fans von Cuaróns einzigartigen Plansequenzen vollends überzeugen.
  • Into the Forest - In Patricia Rozemas Jugendbuchverfilmung bricht die Zivilisation zusammen und zwei junge Frauen schlagen sich alleine durch. Wie bei Children of Men steht auch hier im Vordergrund: Nicht die Hoffnung aufgeben!
  • Minority Report - Steven Spielbergs Krimi-Dystopie lässt Tom Cruise groß aufspielen als Beschützer und Jäger zugleich, ähnlich wie Clive Owen in Children of Men, bloß dass die Zivilisation noch steht (aber wer weiß wie lange).
  • The Road - Wer sich gerne richtig mies fühlt, dem ist das dystopische Drama mit Viggo Mortensen zu empfehlen. Feinfühlig und zähneknirschend realistisch muss er seinen Sohn heil durch eine kaputte Welt bringen.

Welchen Science-Fiction-Film bei Netflix würdet ihr allen empfehlen?

moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Andrea Wöger. Senior Redakteurin bei moviepilot. Und jetzt alle: "When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."
Deine Meinung zum Artikel Jetzt bei Netflix: Deshalb ist Children of Men für alle Sci-Fi-Fans Pflicht
Ff7cd6f553d84016845e3a82609bdcab