Community
ARD-Film-Mittwoch

Horst Krause hasst seinen mageren Speiseplan

09.12.2009 - 09:20 Uhr
0
0
Krauses Kur
© ARD
Krauses Kur
Heute Abend darf im Ersten Horst Krause aufspielen. Der Dorfpolizist aus Brandenburg reist zu einer Kur an die Ostsee und kann dem ganzen Gesundheitswahn mit magerem Speise- und hartem Bewegungsplan nicht viel abgewinnen.

Der ARD-Mittwochsfilm Krauses Kur beginnt an einem schönen Sommerabend. Der Kreislauf des braven Dorfpolizisten Krause (Horst Krause) spielt plötzlich verrückt. Seine Hausärztin verordnet ihm umgehend eine Kur an der Ostsee. Weil aber ohne seine Schwestern Elsa (Carmen-Maja Antoni) und Meta (Angelika Böttiger) nichts geht und ein Ostsee-Quartier für drei Wochen in der Hauptsaison schlichtweg zu teuer ist, machen sie sich gemeinsam mit dem guten, alten Campinganhänger Marke “Dübener Ei” auf die Reise – Krause fährt in die Klinik, seine Schwestern übernachten auf dem Zeltplatz. Um den Gasthof von Krause und seinen Schwestern kümmert sich derweil Nachbar Gänse-Schlunzke (Andreas Schmidt). Aber die Kur hat so ihre Tücken, magerer Speiseplan, hartes Bewegungstraining, nervende Zimmergenossen und prahlende Kinder inklusive …

Als überaus unterhaltsam lobt Kurt Sagatz vom Tagesspiegel den Film. Krauses Kur glänzt mit einer ausgezeichneten Besetzung (Tilo Prückner, Irm Hermann und Alexander Beyer), “in den Bernd Böhlich (Buch und Regie) mehr als eine Botschaft gepackt hat. Dass man seine Gesundheit nicht vernachlässigen darf, ist eine davon. … Krauses Kurerfahrungen auf der Ostseeinsel widersprechen zugleich dem im Fernsehen sonst so verbreiteten Jugendwahn. Böhlichs Figuren sind durch und durch pragmatisch, geerdet selbst im Ostseesand.”

Antje Hildebrandt von der Welt findet auch viele lobende Worte für den Hauptdarsteller von Krauses Kur. Es sind die “Dialoge, die den Film davor bewahren, in Larmoyanz abzurutschen. Bernd Böhlich hat sie seinem Hauptdarsteller auf den Leib geschrieben. Dieser Horst Krause ist ein Unikat. Er trägt den Film beinahe ganz allein. Aus dem Ensemble der komisch überzeichneten Nebenfiguren (grandios: Andreas Schmidt in der Rolle als Bauer Gänse-Schlunzke) sticht der Zweizentnermann durch Minimalismus hervor. Er ist dann am präsentesten. wenn er sich völlig zurücknimmt.”

Dem Schauspieler Horst Krause ist es zu verdanken, dass der Polizeihauptmeister zu einer Kultfigur werden konnte, schreibt F.-B. Habel im Neuen Deutschland. “Wesentlichen Anteil an dem runden Vergnügen, das der Film bereitet, haben die Bilder von Kameramann Thomas Plenert, und auch die musikalischen Motive, die Tamas Kahane erfand, unterstreichen den heiteren Grundton dieser Komödie. Schließlich haben auch Kai Maertens und Steffen Scheumann humorvolle Gastauftritte.”

Krauses Kur läuft heute Abend um 20.15 Uhr im Ersten. Wenn Ihr wissen wollt, was sonst noch so im Fernsehen zu sehen ist, dann schaut doch in unser Fernsehnprogramm.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News