Bei Netflix: Gescheiterter Sci-Fi-Film von Regie-Hoffnung, der noch 2 Fortsetzungen bekommen sollte

14.07.2022 - 15:26 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
3
0
ChappieSony
Mit Chappie, den ihr bei Netflix streamen könnt, hat der District 9-Regisseur einen kommerziellen Flop abgeliefert. Dabei hatte Neill Blomkamp eigentlich eine Sci-Fi-Trilogie im Sinn.

Mit dem Sci-Fi-Kracher District 9 hat Neill Blomkamp gleich mit seinem Langfilmdebüt einen gefeierten Low-Budget-Hit gedreht. Der Hype um den Regisseur wurde aber spätestens durch seinen dritten Spielfilm Chappie stark ausgebremst.

Der Blockbuster, den ihr zurzeit bei Netflix streamen könnt, ist finanziell gescheitert und wurde von der Kritik überwiegend zerrissen. Dabei schwebte Blomkamp mit dem Herzensprojekt sogar eine Trilogie vor.

Schaut hier noch einen Trailer zu Chappie:

Chappie - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Sci-Fi-Flop Chappie hat Neill Blomkamps Karriere extrem beschädigt

Bei einem Budget von 49 Millionen Dollar hat Chappie weltweit gut 102 Millionen Dollar  eingespielt. Auch wenn er dadurch sein Budget wieder einspielen konnte, gilt der Film trotzdem als finanzieller Flop. Die Kritiken waren auch alles andere als positiv. Bei dem US-Sammelportal Rotten Tomatoes  kommt Chappie nur auf einen Schnitt von 32 Prozent.

Im Interview mit IGN  sprach Neill Blomkamp darüber, dass ihm Chappie als Film sehr am Herzen gelegen hat. Gedanklich stellte er sich sogar eine Sci-Fi-Trilogie vor:

Eigentlich habe ich es als Trilogie geschrieben. Also, ich habe die anderen beiden nicht geschrieben, aber ich habe Konzepte für die anderen beiden geschrieben, also denke ich, dass ich weiß, was mit den nächsten beiden passiert, aber… aber ich weiß nicht, ob ich sagen will, was passiert. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich sie machen werde, aber…

Da das Interview vor den enttäuschenden Kinozahlen des Blockbusters entstanden ist, wurde aus den Plänen für weitere Chappie-Filme nichts. Blomkamps Karriere befindet sich seitdem generell auf einem absteigenden Ast.

Während er zwischenzeitlich sogar als Regisseur für einen neuen Alien-Film im Gespräch war, konnte er zuletzt nur noch den Low-Budget-Horrorfilm Demonic drehen. Der wurde von der Kritik allerdings noch härter zerrissen und kommt bei Rotten Tomatoes  nur auf 15 Prozent.

  • Zum Weiterlesen: Jetzt im Heimkino: Der dämonische neue Horrorfilm des District 9-Machers

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wie findet ihr Chappie?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News