Heute bei Amazon: Auftakt einer extrem umstrittenen Fantasy-Trilogie, die trotzdem knapp 3 Milliarden eingespielt hat

12.01.2024 - 10:11 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
Der Hobbit: Eine unerwartete ReiseWarner
0
0
Wer keine Angst vor kontroversen Filmen hat und nach erfolgreicher Gigantomanie-Unterhaltung sucht, sollte Amazon Prime anwerfen: Ihr könnt den Beginn einer beeindruckenden Fantasy-Trilogie sehen.

Eigentlich war klar, dass es so kommen musste, aber bei vielen Fans stieß Der Hobbit: Eine unerwartete Reise trotzdem nicht auf besonders viel Gegenliebe. Dem Erfolg hat es nicht geschadet: Die zweite Herr der Ringe-Trilogie von Peter Jackson hat insgesamt fast 3 Milliarden US-Dollar an den Kinokassen eingespielt. Den Startschuss könnt ihr euch bei Amazon anschauen.

Heute im TV: Darum geht’s in Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

Der kleine Hobbit Bilbo Beutlin (Martin Freeman) soll einer Truppe von Zwergen helfen, einen Schatz zurückzugewinnen. Allerdings wird dieser Schatz von einem waschechten Drachen bewacht und befindet sich auch noch am anderen Ende der Welt – zumindest aus der Sicht des Hobbits. Aber Bilbo macht sich auf die Bitte seines Freundes Gandalf hin trotzdem auf den Weg.

Beim Kleinen Hobbit handelt es sich eigentlich um ein Kinderbuch, das die Vorgeschichte zu den Der Herr der Ringe-Büchern erzählt. Nach dem durchschlagenden Erfolg der Peter Jackson-Verfilmungen war es nur eine Frage der Zeit, bis auch dieses J.R.R. Tolkien-Buch verfilmt wird.

Martin Freeman in Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

Die Hobbit-Filme waren zwar extrem erfolgreich, aber auch sehr umstritten

An den Kinokassen waren auch diese Peter Jackson-Filme wieder ein voller Erfolg. Der erste Teil hat weltweit allein schon über eine Milliarde US-Dollar eingespielt. Der Hobbit: Smaugs Einöde und Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere brachten an den Kinokassen dann jeweils knapp unter einer Milliarde Dollar ein, wie die Box Office-Seite The Numbers  zeigt.

Viele Fans waren aber nicht zufrieden mit der Verfilmung. Das liegt zum Beispiel daran, dass der Inhalt eines eigentlich sehr kurzen Buches auf ganze drei Filme ausgebreitet, gestreckt und ordentlich ausgeschmückt wurde. Dabei ist eine ziemlich aufgeblähte Trilogie herausgekommen.

Zusätzlich stießen auch die Atmosphäre und Dialoge nicht nur auf Gegenliebe: So wurde mehrfach kritisiert, der Ton der Vorlage sei nicht getroffen worden. Auch die Entscheidungen, die Hobbit-Filme in einer höheren Bildwiederholrate als üblich zu drehen und auf sehr viele CGI-Effekte zu setzen, waren nicht gerade beliebt, was ein Blick auf die Kritiken (via Rotten Tomatoes ) unterstreicht.

TV oder Stream: Wann und wo läuft Der Hobbit: Eine unerwartete Reise?

VOX zeigte den ersten Teil der Der Hobbit-Trilogie zur besten Sendezeit. Er kam am 11. Januar 2023 um 20:15 Uhr. Eine Wiederholung wird am 12. Januar um 22:15 Uhr ausgestrahlt.

Wer da keine Zeit hat, kann sich den Hobbit aber natürlich auch online ansehen. Bei MagentaTV und Amazon Prime Video gehört er zum Streaming-Abo. Ansonsten gibt es ihn aber auch noch zum Leihen oder Kaufen, beispielsweise bei Sky, Google Play, Apple TV oder Maxdome.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News