Harry Potter-Darstellerin Helen McCrory mit 52 Jahren gestorben - trauernde Stars und Fans feiern ihr Talent

19.04.2021 - 12:31 UhrVor 25 Tagen aktualisiert
4
3
Die verstorbene Helen McCrory in Harry Potter 7.2
© Warner Bros.
Die verstorbene Helen McCrory in Harry Potter 7.2
Schauspielerin Helen McCrory ist tot. Bekannt war sie unter anderem als Narcissa Malfoy aus den Harry Potter-Filmen. Familie, Freunde und Kolleg*innen zollen ihr rührend Tribut.

Helen McCrory ist am Freitag, den 16. April 2021, im Alter von 52 Jahren nach einer langen Krebserkrankung gestorben. Der Filmwelt war die britische Schauspielerin zum Beispiel als Narcissa Malfoy aus den letzten drei Harry Potter-Filmen bekannt.

Ihre Familie, aber auch Freunde, Harry Potter-Kolleg*innen und Fans erinnern sich nun an die Schauspielerin und teilen ihre Trauer und Dankbarkeit.

Harry Potter-Star und so viel mehr: Helen McCrorys Verlust ist groß

Als Draco Malfoys Mutter Narcissa rettete Helen McCory Harry Potter das Leben, indem sie ihn vor Voldemort für tot erklärte, und trug so einen entscheidenden Teil zum guten Ausgang der Reihe bei. Die zudem viel als Theaterschauspielerin auf der Bühne stehende Darstellerin zeigte ihr Talent darüber hinaus in weiteren Rollen.

Helen McCrory in Doctor Who

In Serien wie Peaky Blinders (als Polly Grey) und Penny Dreadful (als Madame Kali) hinterließ die 1968 in London geborene Schauspielerin einen bleibenden Eindruck. Außerdem werden sich viele an ihren Auftritt als Cherie Blair in Die Queen und Politikern Clair Dowar in James Bond 007 - Skyfall erinnern. Ihr Tod zog nun in den sozialen Medien emotionale Kreise.

Helen McCrorys Ehemann, der Schauspieler Damian Lewis (Homeland), mit dem der Harry Potter-Star seit 2007 verheiratet war und zwei Kinder hatte, informierte die Öffentlichkeit am Freitagnachmittag über den Tod seiner Frau:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Mein Herz bricht dabei, bekanntgeben zu müssen, dass die schöne und machtvolle Frau, die Helen McCory war, nach einem heldenhaften Kampf gegen den Krebs friedlich zu Hause im Kreis ihrer Familie und Freunde gestorben ist. Sie starb, wie sie lebte. Furchtlos. Wir liebten sie so sehr und wissen, wie viel Glück wir hatten, sie in unserem Leben zu haben. Sie strahlte so hell. Geh jetzt [...] und danke.

Helen McCrorys Harry Potter-Familie nimmt Abschied

Ursprünglich hatte Helen McCrory in der Harry Potter-Reihe Bellatrix Lestrange spielen sollen, konnte die Rolle wegen einer Schwangerschaft aber doch nicht wahrnehmen und wurde später als Bellatrix' Schwester Narcissa besetzt.

Filmsohn Tom Felton, der in Harry Potter als Draco Malfoy eng mit ihr zusammengearbeitet hatte, teilte seine Traurigkeit auf Instagram:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Es ist so traurig, sich so plötzlich zu verabschieden. Ich habe nie die Gelegenheit genutzt, ihr das zu sagen, aber sie hat so viel dazu beigetragen, mich als Person zu formen - vor und hinter der Kamera [...]. Sie tolerierte keine Dummköpfe und hielt meine Hand, als ich es nötig hatte.

Jason Isaacs, der in der Harry Potter-Reihe Helen McCorys Film-Ehemann Lucius Malfoy spielte, hatte ebenfalls starke Gefühle für die "lustige und manchmal schockierend unartige" Schauspielerin:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Als ich vor Jahrzehnten mit Helen für einen Film vorsprach, kam ich nach Hause und sagte zu meiner Frau Emma: 'Ich glaube, ich habe gerade die großartigste Schauspielerin überhaupt getroffen. Viele Jahre später [...] denke ich das nicht mehr. Ich weiß es. [...]

Während J.K. Rowling per Tweet  ihre Trauer über die "wunderbare Frau, die uns zu früh verlassen hat", kundtat, sprach Daniel Radcliffe sein Beileid auf seiner Website  aus und lobte sie als "mühelos eindrucksvoll, fesselnd als Schauspielerin [...] und coolste Person, die ich je getroffen habe".

Harry Potter-Co-Stars wie David Thewlis (Lupin) und David Bradley (Filch) schlossen sich an, ihre "Außergewöhnlichkeit" und "Unvergleichlichkeit" zu betonen (via Instagram  und Twitter ).

Helen McCrorys Kolleg*innen und Freunde fassen ihre Trauer in Worte

Aber auch andere Wegbegleiter aus dem Serien- und Filmgeschäft abseits von Harry Potter zollten Helen McCrory Tribut: Peaky Blinders-Serienschöpfer Steven Knight beschrieb sie in einem Statement als "Schauspiel-Talent einer ganzen Generation" (via Deadline ). Das Serien-Team hob ihre Leistung als "inspirierend, zum Schreien komisch und unglaublich berührend" hervor.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Peaky Blinders-Co-Star Cillian Murphy verfasste neben einem Insta-Post  auch ein Statement, indem er Helen McCrory als "anteilnehmenden, lustigen, leidenschaftlichen Menschen" beschrieb und der Familie sein Beileid aussprach.

James Bond-Regisseur Sam Mendes, der mit Helen McCrory Skyfall gedreht hatte, beschrieb sie als "absolutes Orginal [...] mit einem unbezähmbaren Geist".

Auch die Fans werden Helen McCory vermissen

Helen McCorys Fans waren nicht minder traurig, feierten aber ihre Auftritte und den Eindruck, den sie für immer mit ihren Rollen hinterlassen hatte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Verwünscht wurde dabei ihr zu frühes Dahinscheiden, durch "größten unverzeihlichen Fluch", den Krebs.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Anteilnahme gilt dabei vielerorts natürlich auch ihrer Familie.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Zuletzt war Helen McCrory in der Serie His Dark Materials als Schneeleopardin Stelmaria zu hören und drehte 2020 noch die Mini-Serien Roadkill und Quiz.

Mit ihrem Mann Damian Lewis sammelte sie in Corona-Zeiten Spenden von über 1 Millionen Pfund für NHS-Arbeiter des britischen Gesundheitssystems.

Als Schauspielerin und Mensch hinterlässt Helen McCrory eine große Lücke.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News