Community
Möge die Macht mit ihm sein

George Lucas: Studios haben weder Fantasie noch Talent

21.10.2014 - 16:30 Uhr
20
1
George Lucas am Set von Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger
© 20th Century Fox
George Lucas am Set von Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger
Wie wir wissen, sind George Lucas und Steven Spielberg nicht die größten Freunde der heutigen Filmindustrie. In einem Interview beschwert sich George Lucas nun erneut über große Hollywood-Studios, denen es an Fantasie und Talent fehle.

Wenn es nach George Lucas ginge, würden einige Dinge anders laufen. Letztes Jahr haben er und sein Busenkumpel Steven Spielberg die Implosion des Kinos vorhergesagt. Wir haben darüber berichtet und uns aufgeregt. Böse Zungen behaupten, George Lucas und Steven Spielberg seien durch Filme wie Star Wars oder Der Weiße Hai und deren Erfolg durchaus mitverantwortlich für die von ihnen angeprangerten Entwicklungen. Obendrein können wir uns fragen, ob die Zustände nicht auch letztes Jahr schon aktuell so beschaffen waren und nicht erst drohten. Zu guter Letzt bleibt die Frage, ob diese Entwicklungen erstens abwendbar sind beziehungsweise waren und zweitens, ob es sich hierbei überhaupt um etwas Negatives handelt.

George Lucas sagt gegenüber CBS This Morning  Folgendes: 

Du verkaufst Kreativität. Rohe Kreativität von talentierten Menschen. Das Problem waren schon immer die Studios. Obwohl zu Anbeginn der Studios die Arbeitgeber und Studioleiter irgendwie auch kreative Leute waren. Sie haben einfach Bücher genommen, sie in Filme verwandelt und solche Sachen. Plötzlich kommen all diese Unternehmen an. Sie wussten überhaupt nichts über das Filmgeschäft.

Lucas erzählt weiter, die Studios hätten begonnen, "Kids" von den Filmschulen einzustellen.

Die sollten eigentlich wissen, wie man Filme dreht. Wir konnten also plötzlich Jobs bekommen, was eine fantastische Sache war. Aber dann gingen die Studios wieder dazu über, zu sagen, wir trauen euch Leuten nicht und wir glauben, dass wir selbst wissen, wie man Filme macht. Die Studios verändern alles, die ganze Zeit. Und unglücklicherweise haben sie keinerlei Vorstellungskraft und sie haben kein Talent. 

Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo dazwischen: Dass es durchaus auch bei großen Hollywood-Studios immer wieder auch originelle Filme gibt, bei denen den Regisseuren freie Hand gelassen wurde, lässt George Lucas außen vor. Ebenso die Entwicklung, die sich derzeit beim US-Fernsehen abzeichnet und für eine künftige Spielwiese der Indie-Filmemacher sorgen könnte. 

Glaubt ihr, George Lucas bezieht sich hier vielleicht auf die kommenden Star Wars-Filme?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News