Community

Freitag der 13. - Produktion von Teil 13 wird eingestellt

07.02.2017 - 10:30 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
16
0
Freitag der 13.Abspielen
© Paramount
Freitag der 13.
Seit 2009 warten Fans von Jason Vorhees auf einen neuen Freitag der 13.-Film. Nun hat Paramount die Produktion von Teil 13 der Horrorreihe eiskalt abgemeuchelt.

Am Freitag dem 13.10.2017 sollte die neueste Fortsetzung der Freitag der 13.-Reihe in die Kinos kommen. Es wäre der 13. Teil gewesen, doch nun ist dieser Plan Geschichte. Wie The Hollywood Reporter  berichtet, hat Paramount die Produktion des Films auf Eis gelegt. Der genaue Grund dafür ist zwar nicht bekannt, allerdings spekuliert die Website, dass der Schritt im Zusammenhang mit den schlechten Einspielergebnissen von Rings - Das Böse ist zurück stehen könnte. Dieser wird ebenfalls von Paramount vertrieben und hat bei einem Budget von 25 Millionen US-Dollar am Startwochenende gerade einmal 13 Millionen Dollar eingespielt. Ähnlich wie Rings sollte der kommende Freitag der 13. einer alten Horrormarke wieder zu neuem Glanz verhelfen. Der Film wäre von Breck Eisner inszeniert worden und Jason Vorhees hätte diesmal in einem Einkaufszentrum gemeuchelt, doch daraus wird erstmal nichts.

Die Freitag der 13.-Reihe ist eines der langlebigsten Horrorfranchises überhaupt. Seit 1980 schnetzelt sich der Hockeymaskenträger durch etliche Teenager, bevorzugt in Feriencamps. Allein in den Achtzigern brachte es die Reihe auf acht Filme, später gab es immer mal vereinzelt Fortsetzungen, unter anderem das Zusammentreffen mit Horrorikone Freddy Krueger in Freddy Vs. Jason oder das Reboot Freitag der 13. von 2009. Dieses Jahr hätte eigentlich der 13. Teil des Franchises in die Kinos kommen sollen. Es ist wohl Ironie des Schicksals, dass dem unaufhaltsamen Killer Jason ausgerechnet die Zahl 13 zum Verhängnis wird.

Hättet ihr gerne einen neuen Freitag der 13. gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News