Elite Staffel 4: Die Netflix-Serie verliert 5 tolle Figuren - und das ist gut so

25.05.2020 - 14:50 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
1
0
Elite - Staffel 4 Ankündigung Netflix (Deutsch) HD
1:16
EliteAbspielen
© Netflix
Elite
Staffel 4 von Elite kommt, aber auf 5 der besten Figuren der Netflix-Serie müssen wir verzichten. Das war zu erwarten, ist aber positiv für die Entwicklung des Teenie-Thrillers.

Vor wenigen Tagen wurde die 4. Staffel des Teenie-Thrillers Elite von Netflix offiziell angekündigt. In einem Video spricht die Besetzung um Itzan Escamilla (Samu) und Arón Piper (Ander) über die Drehbücher für die neuen Folgen und darüber, dass Omar (Omar Ayuso) zum Schüler der Las Encinas wird. Viele Details verrät das Video nicht, doch im Kontext der Ankündigung wurde bekannt, welche Darsteller/Figuren nicht zu Elite Staffel 4 zurückkehren.

  • Auch Disney hat einen Streaming-Dienst : Klicke auf den Link, informiere dich und schließe ein Abo ab: Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Affiliate-Link unterstützt du Moviepilot. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Elite Staffel 4: Die Serie verliert einige ihrer besten Figuren

Das Ende von Elite Staffel 3 hätte auch als Serienfinale durchgehen können, doch die Intrigen und Verbrechen rund um die Elite-Schule Las Encinas gehen weiter. Wie Deadline  berichtet, werden die folgenden 5 Darsteller die Netflix-Serie vor Staffel 4 verlassen:

  • Mina El Hammani (Nadia)
  • Danna Paola (Lu)
  • Ester Exposito (Carla)
  • Alvaro Rico (Polo)
  • Jorge Lopez (Valerio)

Polos Ausstieg war absehbar, immerhin stirbt die Figur von Álvaro Rico in der 3. Staffel. Der Abgang seiner Mitschüler kommt allerdings auch nicht überraschend.

Schaut euch die Video-Ankündigung für Elite Staffel 4 an:

Elite - Staffel 4 Ankündigung Netflix (Deutsch) HD
Abspielen

Nadia und Lu sind am Ende der 3. Staffel für das Studium nach New York gezogen, während Carla sich ebenfalls für ein Studium im Ausland entschieden hat. So bleibt Valerio zurück. Der Halbbruder von Lu hat Las Encinas verlassen und managt das Geschäft von Carlas Familie in ihrer Abwesenheit.

Die fünf Figuren gehören zu den vielschichtigsten und unterhaltsamsten in Elite. Gerade die Wandlung der Beziehung von Lu und Nadia gehört zu den Charakter-Höhepunkten der letzten Staffel, nachdem die Autoren nicht immer wussten, was sie mit der reichen Lu anfangen sollen. Insofern muss die Serie in Staffel 4 einen großen Verlust einstecken. Andererseits könnte der harte Schnitt und die Besinnung auf die eigenen Stärken der richtige Instinkt für die Zukunft der Serie sein. Der Fokus von Elite ist und bleibt Las Encinas als Petrischale ultradramatischer Teenie-Konflikte.

Elite bei Netflix: Staffel 4 wird keine klare Abkehr von der Vergangenheit

Die Video-Ankündigung der 4. Staffel zeigt aber auch, dass sich Elite wohl nicht gravierend verändern wird. Viele bekannte Gesichter kehren zurück an die Schule, während vermutlich ein paar neue die Lücken füllen werden. Eine klare Abkehr vom Ursprungs-Cast bleibt fürs erste aus.

Elite Staffel 3

Darin unterscheidet sich Elite von einer vergleichbaren Serie wie Skins – Hautnah. Die britische Teenie-Serie hat ihre Hauptdarsteller als "Generationen" verstanden, die sich alle zwei Jahre ablösen. So blieb die Serie zumindest dem Konzept nach frisch, wenn auch die Umsetzung dem nicht immer gerecht wurde.

Auf einen Abschied von Samu, Omar, Ander und Guzmán müssen wir uns in Elite wohl sobald nicht gefasst machen, während Figuren wie Drogendealer-Tochter Rebeca weiter ins Zentrum rücken könnten. Nun liegt die Herausforderung bei den Autoren um Darío Madrona und Carlos Montero darin, aufregende neue Figuren zu kreieren. Die bringen dann hoffentlich frischen Wind und das ein oder andere Verbrechen unters prestigeträchtige Dach von Las Encinas.

Podcast für Netflix-Nutzer: Wie gut sind Elite und Haus des Geldes?

In dieser Folge Streamgestöber - auch bei Spotify  - prüfen wir die gehypten spanischen Serien Elite und Haus des Geldes und beantworten, ob sie sich lohnen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Mit Haus des Geldes und Elite kommen zwei der derzeit angesagtesten Netflix-Serien aus Spanien. Warum ausgerechnet Spanien bei Netflix boomt, wie gut Elite und Haus des Geldes wirklich sind und welche spanischen Serien und Filme sich sonst noch lohnen, ergründen Andrea, Esther und Jenny.

Wollt ihr noch eine Staffel von Elite sehen oder war das Ende von Staffel 3 ein guter Abschluss?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News