Netflix hat eine seiner besten Serien umgebaut: Die Veränderungen machen definitiv neugierig

29.04.2021 - 17:05 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
3
0
Master of None
© Netflix
Master of None
Master of None gehört zu den besten Serien, die bis dato unter dem Dach von Netflix entstanden sind. Nach einer langen Pause startet im Mai endlich die 3. Staffel - und zwar mit einigen Veränderungen.

Vor vier Jahren wurde die 2. Staffel von Master of None bei Netflix veröffentlicht. Danach war das Schicksal der berührende Dramedy ungewiss. Vor wenigen Tagen erreichte uns jedoch die überraschende Nachricht, dass die 3. Staffel bereits abgedreht ist und im Mai ihre Premiere feiert. Jetzt gibt es einen Trailer dazu.

Master of None Staffel 3 kommt mit vielen Veränderungen

Der Trailer zur 3. Staffel von Master of None wartet gleich mit der nächsten Überraschung auf: Die Netflix-Serie präsentiert sich mit verändertem Konzept. Im Mittelpunkt der Geschichte befindet sich nicht mehr Dev (Aziz Ansari), der zuletzt in Francesca (Alessandra Mastronardi) die Liebe seines Lebens gefunden hat.

Stattdessen liegt der Fokus auf der von Lena Waithe verkörperten Denise. Die Figur tauchte in diversen Episoden der ersten zwei Staffeln auf. Jetzt widmet sich Master of None ihrem Schicksal, besonders im Hinblick auf die Beziehung zu ihrer Partnerin Alicia, die von der aus Lady Macbeth und Star Wars 9 bekannten Naomi Ackie gespielt wird.

Hier könnt ihr den Trailer zu Master of None Staffel 3 schauen:

Master of None - S03 Trailer (Deutsche UT) HD
Abspielen

Im Gegensatz zu den vorherigen Runden, die jeweils mit zehn Episoden aufwarteten, ist die 3. Staffel von Master of None nur fünf Episoden stark. Diese stehen unter dem Titel Momente einer Liebe. Geschrieben wurden sie von Lena Waithe und Aziz Ansari, die gemeinsam auch das Drehbuch zur großartigen Thanksgiving-Episode aus der 2. Staffel erarbeiten haben.

Während Ansari vor der Kamera dieses Mal nur eine kleine Rolle einnimmt, fällt seine Arbeit dahinter umso umfangreicher aus. Abseits seiner Tätigkeit als Drehbuchautor fungierte er als Regisseur aller fünf Episoden. Zudem produziert er die Serie weiterhin mit Co-Schöpfer Alan Yang, der letztes Jahr das sehr sehenswerte Drama Tigertail zu Netflix brachte.

Aziz Ansari hält sich bei Master of None im Hintergrund

Dass sich Ansari bei der 3. Staffel von Master of None im Hintergrund hält, ist sicherlich auch auf dem Vorwurf von sexuellem Fehlverhalten im Jahr 2018 zurückzuführen. Eine Frau beschuldigte den Schauspieler, dass er sich ihr gegenüber aggressiv und bestimmend verhalten haben soll. Sie fühlte sich verletzt und ausgenutzt.

Ansari, der sich in den letzten Jahren aus dem Scheinwerferlicht zurückgezogen hat, adressierte den Vorwurf in einem Statement und entschuldigte sich. Bei Vox.com findet ihr eine gute Zusammenfassung der komplexen Situation . Zudem reflektierte Ansari sein Verhalten in dem Netflix-Stand-up-Special Aziz Ansari: Right Now.

Das Poster offizielle Netflix-Poster zu Master of None Staffel 3:

Master of None

Nun dürfen wir gespannt sein, wie sich Master of None nach der Neuausrichtung anfühlt. Der Trailer verspricht eine behutsam erzählte Liebesgeschichte mit nachdenklichen Momenten. Da passt definitiv zu den bisherigen Staffeln, genauso wie die wunderschönen grobkörnigen Bildern, die eine der außergewöhnlichsten Netflix-Serien 2021 versprechen.

Die 3. Staffel von Master of None wird am 23. Mai 2021 auf Netflix veröffentlicht.

Werdet ihr euch die 3. Staffel von Master of None anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News