Beliebt

Dwayne Johnson bereut eine Sache an Vin Diesel-Streit

13.10.2021 - 12:00 Uhr
4
0
Fast and Furious 9 - Trailer 2 (Deutsch) HD
3:24
Fast and Furious: Vin Diesel und Dwayne Johnson im offenen SchlagabtauschAbspielen
© Universal
Fast and Furious: Vin Diesel und Dwayne Johnson im offenen Schlagabtausch
Dwayne Johnson kann Vin Diesel immer noch nicht leiden. Jetzt zeigt er erneut, wie wütend er auf seinen Action-Kollegen ist - aber auch, welchen Teil des Streits er bereut.

Dwayne Johnson ist ein reflektierender Rammbock. Manche seiner Aussagen kommen wie ein Faustschlag, etwa wenn er mit Spott gegen Vin Diesel seine Fast & Furious-Rückkehr torpediert. Mit neuen Aussagen zum Zank mit dem Action-Kontrahenten gibt er sich einerseits unversöhnlich, aber auch nachdenklich: Einen Aspekt am Streit bereut er nämlich jetzt.

Dwayne Johnson macht sich wieder über Vin Diesels "Bullshit" lustig

Wenige Monate nach dem großen Johnson-Diesel-Zerwürfnis hat sich an The Rocks Abneigung an sich aber nicht viel verändert. Damals hatte Vin Diesel seinen harten Umgang an den Fast & Furious-Sets etwas überheblich als Strategie für bessere Schauspielleistungen dargestellt und ließ dabei den Namen des Regie-Genies Federico Fellini fallen.

Vin Diesel und Dwayne Johnson noch gemeinsam vor der Kamera

Johnson antwortete, er habe "sehr gelacht" und wünschte spottend viel Erfolg für die Franchise-Zukunft ohne ihn. Diese Reaktion gräbt er nun wieder aus (via Vanity Fair ):

Ein Teil von mir dachte sich dabei, "Diesen Bullshit würdige ich nie im Leben mit einer Antwort". Aber wenn ich fühle, dass Sachen geklärt werden müssen, mache ich es auch. So einfach ist das. Als ich das also las, lachte ich sehr. Das taten wir alle. Und irgendwo lachte Fellini sicher mit.

Dwayne Johnson erklärt großen Unterschied zwischen Vin Diesel und ihm

Öffentlich wurde das Zerwürfnis zwischen beiden zum ersten Mal, als Johnson nach dem Fast & Furious 8-Dreh einige seiner männlichen Kollegen im Netz als "candy asses" (Weichlinge) bezeichnete.

Danach gab es offenbar eine Friedensverhandlung zwischen den Action-Alphatieren, zu denen The Rock nun einige Details preisgab:

Ich würde es nicht Friedensverhandlung nennen, eher ein klärendes Meeting. [...] Wir erkannten, dass unsere Philosophien beim Filmemachen völlig unterschiedlich sind. [...] Meine Philosophie ist, jeden Tag hart zu arbeiten und alle Filmschaffenden, egal wo sie stehen, als gleichberechtigte Partner zu betrachten [, denn sie] stecken genauso viel Zeit und harte Arbeit rein.

Dwayne Johnsons nächstes Riesenprojekt: Schaut den Trailer zu Red Notice

Red Notice - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Es gibt eine Sache, die Dwayne Johnson im Zank mit Vin Diesel bereut

Johnson überlässt seine Version von Diesels Philosophie dabei allerdings der Fantasie der Leser. Mit seinen neuen Aussagen steht er also zu seinem bisherigen Verhalten. Mit einer Ausnahme: Sein Umgang mit dem "candy asses"-Vorfall ist ihm heute peinlich.

Es löste einen Feuersturm aus, als ob jedes Crew-Mitglied mir plötzlich danken wollte. Aber es war nicht meine beste Idee, das alles [auf Instagram] zu teilen. Ich hätte es nicht teilen sollen, weil es letztlich meiner DNA widerspricht. Ich kümmere mich um solchen Bullshit privat, die Öffentlichkeit muss das nicht wissen. Ich stehe zu meinen Worten. Ich hätte sie bloß nicht öffentlich aussprechen müssen.

Dwayne Johnsons Wut mag also abgekühlt sein, seine Haltung bleibt aber dieselbe. Dementgegen hat sich Diesel über das kürzliche Zerwürfnis noch gar nicht geäußert. Vielleicht, um später nichts bereuen zu müssen. Vielleicht hätte Fellini es ähnlich gemacht.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie findet ihr Dwayne Johnsons Haltung?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News