Dragon Ball Super: So gefährlich ist Son-Gokus neuer Gegner Moro

21.12.2018 - 17:40 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
2
0
Son-Goku als Super-Saiyajin Blue
© Bird Studio / Shueisha, Toei Animation
Son-Goku als Super-Saiyajin Blue
Es bleibt spannend in der Welt von Dragon Ball, denn nach dem Kampf von Son-Goku und Vegeta gegen Broly wartet bereits der nächste Gegner, der ihnen alles abverlangen wird.

Achtung, Spoiler zum 43. Dragon Ball Super-Kapitel: Aktuell stürmt Dragon Ball Super: Broly die japanischen Kinos, in dem es Son-Goku und Vegeta nach den Ereignissen des Turniers der Kraft mit Broly zu tun bekommen. Der Manga deutete indes die Zukunft des Anime an, dessen TV-Comeback gegenwärtig wahrscheinlicher denn je erscheint. Im aktuellsten Manga-Kapitel erfahren wir nun mehr über den nächsten großen Bösewicht der Saga, wie unter anderem Dragon Ball Super France  berichtet.

Dragon Ball Supers entflohener Gefangener: Moro

Der Manga überspringt die Geschehnisse des Films und setzt nach dessen Geschichte an. Im letzten Kapitel startete der neue Galactic Patrol Prisoner-Arc, in dem Merus, das beste Mitglied der Galactic Patrol, mit einem kleinen Team Majin Boo entführte, nachdem er zuvor Son-Goku und Vegeta überwältigt hatte. Denn nur mithilfe des Dai Kaioshin, der vor Jahrmillionen von Boo absorbiert worden war, könnte ein gefährlicher entflohener Gefangener aufgehalten werden. Im aktuellen, 43. Manga-Kapitel, welches von Cipher auf Twitter  übersetzt wurde, erfahren wir nun endlich mehr über diesen mysteriösen entflohenen Gefangenen.

Vegeta und Son-Goku

Sein wahrer Name lautet Moro und er lebte bereits vor 10 Millionen Jahren, lange bevor der Dämon Boo im Universum Angst und Schrecken verbreitet hat. Der Dai Kaioshin und der Kaioshin des Südens stellten sich ihm auf einem entlegenen Planeten entgegen. Moro verfügt über gewaltige magische Kräfte, mit denen er, ähnlich wie Son-Goku bei seiner Genkidama, Lebensenergie sammeln kann. Im Gegensatz zu unserem Helden verschlingt Moro diese jedoch. Nur weil der Dai Kaioshin einen Großteil seiner göttlichen Macht aufgab, um Moros Magie zu versiegeln, konnte dieser schließlich gefangen und der Galactic Patrol übergeben werden.

Ursprünglich sollte Moro von der Galactic Patrol hingerichtet werden, doch niemand aus ihren Reihen war stark genug, um das Todesurteil zu vollstrecken, weshalb Moro ebenfalls über große physische Kräfte zu verfügen scheint. Für 10 Millionen Jahre befand sich Moro anschließend in Gefangenschaft, doch nun konnte er seinem Gefängnis entkommen.

Moro spürt Son-Goku

Die Galactic Patrol befürchtet nun, Moro könnte seine magischen Kräfte wiedererlangen, weshalb sie die Hilfe des Dai Kaioshin brauchen, der, nach den Geschehnissen rund um Moro, vom Dämon Boo absorbiert wurde. Dragon Ball Super zieht uns somit wieder tiefer hinein in die Geschichte des Universums, dessen Sicherheit einmal mehr auf dem Spiel steht.

Glaubt ihr, unsere Helden werden diesen uralten, mächtigen Feind in Dragon Ball Super besiegen können?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News