Community
Kinocharts

Die Schadenfreundinnen schlagen Captain America

28.04.2014 - 08:59 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
6
2
In den US-Kinocharts musste sich Captain America den Schadenfreundinnen geschlagen geben. In Deutschland konnte The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro die Spitze der Charts verteidigen.

In seiner vierten Woche musste sich Captain America 2: The Return of the First Avenger vom ersten Platz der Kinocharts verabschieden. Neue Nummer 1 ist der Neustart Die Schadenfreundinnen von Nick Cassavetes, der einen Umsatz von 24,7 Millionen US-Dollar für sich verbuchen konnte. In dieser Woche startet die Komödie mit Cameron Diaz, Leslie Mann und Kate Upton sowie Nikolaj Coster-Waldau in den Hauptrollen auch in den deutschen Kinos. Schadensfreude ist also angesagt, denn der Marvel-Held Captain America musste sich mit Einnahmen von 16 Millionen Dollar zufrieden geben. In den USA kommt die Comic-Verfilmung insgesamt auf einen Umsatz von 224.9 Millionen Dollar.

Gut gelaufen ist es für Den Himmel gibt’s echt, der bereits in der letzten Woche für eine Überraschung an den US-Kinokassen sorgte und in dieser Woche Platz 3 mit 13,8 Millionen Dollar für sich beanspruchen konnte. Den vierten Platz der US-Charts konnte der Animationsfilm Rio 2 – Dschungelfieber für sich verbuchen. Der Familienfilm spielte 13,6 Millionen Dollar ein und sollte laut Box Office Mojo am Freitag die Grenze von 100 Millionen Dollar knacken. Momentan steht die Fortsetzung von Rio bei 96,2 Millionen Dollar. Die Top 5 schließt mit einem weiteren Neustart, nämlich Brick Mansions, dem letzten Film mit Paul Walker. Das Remake spielte 9,6 Millionen Dollar ein.

In Deutschland dominiert auch am zweiten Wochenende eine Spinne die Kinocharts. The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro konnte insgesamt 175.000 Kinogänger anlocken und spielte 1,8 Millionen Euro ein. Platz 2 geht an Rio 2 – Dschungelfieber, der mit weiteren 160.000 Besuchern in seiner vierten Woche auf einen Umsatz von 1,1 Millionen Euro kam. Der Bronze-Platz geht mit ebenfalls 1,1 Millionen Euro, aber mit nur 150.000 Besuchern an The Lego Movie. Auf Platz 4 finden wir Transcendence mit Johnny Depp, der mit 110.000 verkauften Tickets 900.000 Euro einspielte. Der letzte Film der Top 5 ist die Action-Komödie Ride Along, der dank 85.000 Besucher auf ein Einspielergebnis von 650.000 Euro kam.

Der beste deutsche Film ist Irre sind männlich, der 500.000 Euro einspielte und es damit auf Platz 10 schaffte. Auf Platz 15 findet sich die Komödie Miss Sixty mit Iris Berben, die 150.000 Euro umsetzte. Insgesamt wurden am Wochenende bescheidene 1,2 Millionen Kinotickets verkauft. Insgesamt betrug der Umsatz 10 Millionen Euro.

Plätze 6-10 der US-Kinocharts:
6. Transcendence (4,1 Millionen US-Dollar; insgesamt in den USA 18,5 Millionen US-Dollar)
7. The Quiet Ones (4 Millionen US-Dollar; Neustart)
8. Bären (3,6 Millionen US-Dollar; insgesamt in den USA 11,2 Millionen US-Dollar)
9. Die Bestimmung – Divergent (3,6 Millionen US-Dollar; insgesamt in den USA 139,5 Millionen US-Dollar)
10. Ghost Movie 2 (3,3 Millionen US-Dollar; insgesamt in den USA 14,2 Millionen US-Dollar)

Quellen
Box Office Mojo
Blickpunkt: Film

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News