Beliebt

Die bisher größte Enthüllung zu John Wick 4 & 5 mit Keanu Reeves ist eine Riesenenttäuschung - daran ändern auch News zur Serie nix

23.03.2021 - 15:25 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
6
0
So könnte es bei John Wick 4 weitergehen
7:54
John WickAbspielen
© Concorde
John Wick
John Wick-Autor Derek Kolstad teilt den Fans für Teil 4 & 5 eine ziemlich enttäuschende Nachricht mit. Die seit langem ersten Neuigkeiten zur Serie helfen nur bedingt.

Die John Wick-Reihe ist ein Herzensprojekt. Die von Autor Derek Kolstad und Regisseur Chad Stahelski mithilfe von David Leitch aus der Taufe gehobene Action-Saga mit Keanu Reeves vereint liebevoll virtuose Choreographien, tolle Figuren und eine so einfallsreiche wie stimmige Welt (Teil 3 gibt es jetzt auf 4K-Blu-ray *).

Dieses Gefüge droht jetzt aber ins Wanken zu geraten: Wie Kolstad in einem Interview mitteilte, ist er in John Wick: Kapitel 4 und John Wick: Kapitel 5 nicht mehr dabei - eine Mega-Enttäuschung für Fans.

Teil 4 & 5 ohne den John Wick-Schöpfer: Ein großer Verlust

"Ich bin bei Teil 4 und 5 nicht dabei", ließ Kolstad überraschend im Interview mit der Filmseite Collider  fallen. "An irgendeinem Punkt wird das Studio dir sagen, 'deine Schöpfung ist hier abgeschlossen', und dann nimmst du Abschied."

Das klingt nicht danach, als wäre der Abgang eine einvernehmliche Entscheidung zwischen ihm und Studio Lionsgate gewesen. Im Gespräch gibt sich Kolstad zwar diplomatisch. Er sei mit Chad Stahleski und David Leitch noch immer gut befreundet und gespannt, wie es nun weitergehe. Er schenkt aber auch reinen Wein ein.

John Wick-Ausstieg war keine einvernehmliche Entscheidung

Wird ohne seinen Chef-Autor auskommen müssen: John Wick
Nein, es war nicht meine Entscheidung. Bei Teil 3 teilte ich mir den Autoren-Credit mit vielen anderen Leuten - [das Studio] musste danach also nicht auf mich zurückkommen und tat es dann auch nicht.
Ich könnte jetzt verletzt sein und wäre es vor 20 Jahren vielleicht auch gewesen, aber [...] jetzt gebe ich dem ganzen meinen Segen und hoffe das Beste. Es ist persönlich, also werde ich keinen Dreck über John Wick reden. Ich will, dass [die Reihe] wächst und gedeiht."

So weit, so angestrengt demütig. Die Frage ist allerdings, ob Fans diese Entwicklung mit derselben Art von betonter Gemütsruhe sehen wollen. Schließlich geht ihnen mit Derek Kolstad quasi die DNA der John Wick-Reihe flöten.

Derek Kolstad hat den erfolgreichen John Wick-Cocktail erfunden

Wenn Stahelski Wick das Kämpfen beigebracht hat, hat Kolstad ihm seine Seele verpasst. Trauer, Schmerz, Demütigung und rasende Wut kämpfen hier über drei Filme hinweg miteinander. Ein eiskalter Profi mit brodelnden Emotionen. Diese Mixtur ist ein Hauptgrund, warum die Filme funktionieren, aber längst nicht das Ende von Kolstads Verdiensten.

Die stimmige John Wick-Welt ist Kolstads Erfindung

Sämtliche geliebten Elemente - von Wicks Hund über seinen kernigen Kumpel Aurelio, von der exquisit-bedrohlichen Atmosphäre der Continental-Hotels mitsamt Chef Winston zur kultversessenen Mythologie von Hoher Kammer, Schuldmünzen und Excommunicado - all das geht auf Kolstad zurück. Und seine Leistung wird nicht einfach zu reproduzieren sein.

Ohne Derek Kolstad: Gesamtkonzept für John Wick 4 & 5

Wie das vielköpfige Autoren-Team von John Wick 3 zeigt, lässt sich Kolstads Welt zwar beliebig erweitern. Aber bisher gab es immer ihn als Schöpfer selbst, der bei neuen Entwicklungen das Zünglein an der Waage beobachtet hat.

Er wusste bei jeder Idee intuitiv, ob sie zur John Wick-Reihe passt oder nicht. Wer auch immer Chef-Autor von John Wick 4 wird, kann das nicht von sich behaupten. Studio Lionsgate weiß hoffentlich, was es tut.

Den John Wick-Schöpfer nach drei dank seinen Verdiensten immer erfolgreicheren Filmen an die frische Luft zu setzen, weil man glaubt, bessere Ideen zu haben, ist eine fragwürdige Entscheidung. Moralisch anrüchig ist es allemal - und eine herbe Enttäuschung für die Fans, worüber selbst die seit langem ersten Neuigkeiten zur John Wick-Serie nicht hinwegtrösten.

Mit Keanu Reeves? Endlich Neuigkeiten zur John Wick-Serie

Sein Reich wird Mittelpunkt der John Wick-Serie: Continental-Chef Winston

Kaum einen Atemzug von seiner überraschenden Enthüllung entfernt kommt Kolstad nämlich auf die heiß ersehnte John Wick-Serie The Continental zu sprechen und erklärt:

[Das Studio] wird in den nächsten Wochen ein paar richtig große Ankündigungen machen zur Frage, worum es überhaupt geht. [Es geht darum,] wie tief diese Welt geht. Nicht nur Killer, sondern auch alles andere. Und [wir sehen] Hintergrundgeschichten zu einigen Figuren aus [den Filmen].

Wann kommen John Wick 4, 5 und The Continental?

Kolstad bleibt zwar vage, macht aber Lust auf die Entwicklungen der nächsten Wochen. Wen wir in The Continental alles wiedersehen - ob wir uns etwa auf Keanu Reeves-Cameos freuen dürfen - ist noch nicht klar. Und immerhin ist der Autor in die Serie noch voll involviert. Was aber die Enttäuschung vieler Fans über seinen Film-Ausstieg nur bedingt mindern dürfte.

Deren Erwartungshaltung wird ohnehin noch etwas Zeit zum Einpendeln bekommen: John Wick 4 dürfte uns frühestens Ende 2022 erreichen, für die danach kommende Serie ist noch kein Start bekannt.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was haltet ihr von Derek Kolstads Ausstieg?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News