Die außergewöhnlichste Filmerfahrung 2020 streamt jetzt schon bei Arte

Days - Trailer (Deutsch) HD
3:02
Days von Tsai Ming-liangAbspielen
© Homegreen Films/Arte
Days von Tsai Ming-liang
24.08.2020 - 12:45 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
12
16
Auf der Berlinale feierte mit Days der neue Film von Tsai Ming-liang seine Weltpremiere. Jetzt schon könnt ihr das herausragende Werk kostenlos bei Arte streamen.

Allzu viele Filme gab es dieses Jahr zwar noch nicht im Kino zu sehen. Gleich im Februar feierte aber ein ganz besonderes Werk auf der Berlinale seine Premiere. Die Rede ist von Days, einer ungewöhnlichen Mischung aus Spiel- und Dokumentarfilm, die von Regisseur Tsai Ming-liang inszeniert wurde.

Es ist fraglos die außergewöhnlichste Filmerfahrung, die das Kinojahr 2020 bisher zu bieten hatte. Schon jetzt könnt ihr diese auch Zuhause erleben: Arte bietet Days, der im Original den Titel Rizi trägt, ab sofort in seiner Mediathek zum Streamen an. Verpasst diese wundervolle Entdeckung nicht!

Days von Tsai Ming-liang streamt bei Arte

Days erzählt von zwei Männern, die in unterschiedlichen Welten leben und sich eines Tages dennoch in ihrer Einsamkeit begegnen. Zuerst wäre da Kang (Lee Kang-sheng), der sich ins einer großen Hongkong-Wohnung eigentlich um nichts sorgen muss und dennoch von Schmerzen geplagt wird. Auf der Suche nach Heilung trifft er in Bangkok auf Non (Anong Houngheuangsy).

Schaut euch den Trailer zu Days an:

Days - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Fortan beobachten wir vor allem, wie sich die beiden Männer vorsichtig annähern, während im Hintergrund ihre sozialen Stellungen und individuellen Geschichten verhandelt werden. Gesprochen wird dabei allerdings kaum ein Wort. Vielmehr nehmen wir die entstehende Beziehung durch sorgfältig gewählte Bilder, Blicke und die Geräusche der Umgebung wahr.

Nur wenige Regisseure vermögen es, ein solch filmisches Beobachten dermaßen unaufdringlich und behutsam in Szene zu setzen wie Tsai Ming-liang, der im Rahmen von Days wieder mit seinem langjährigen Kollegen Lee Kang-sheng zusammenarbeitet. Das Ergebnis ist dementsprechend auch sein sehr persönlicher, intimer, geradezu mediativer Film

In Days passiert sehr wenig und trotzdem alles

Auf den ersten Blick passiert in Days zwar nur sehr wenig, doch sobald die Kamera auf den Figuren ruht, tauchen wir in in eine viel größere Welt, die im Stillen von all den verborgenen Dingen erzählt, die sich hier keiner auszusprechen wagt. Wir Zuschauer sind dazu aufgefordert, uns auf diese Stille einzulassen und dem Regen zu lauschen.

Kang und Non begegnen sich in Days

Tsai Ming-liang ist der festen Überzeugung, dass die Zeit bereits ein Schlüssel zur Kommunikation und dem Verständnis ist. Denn wer seine kostbare Zeit mit jemand anderem teilt, lernt unheimlich viel über diesen Menschen, vermutlich mehr, als jedes erklärende Wort in einem Dialog zum Ausdruck bringen könnte.

Man fühlt sich am Ende von Days definitiv reicher, auch wenn es zwischenzeitlich minutenlang nur darum geht, die Zubereitung von Essen zu verfolgen. Shon in diesen unscheinbaren Augenblicken verstecken sich allerdings zahlreiche Nuancen, die Days in einen poetischen wie kostbaren Film verwandeln.

Days streamt seit heute bis zum 29. Oktober 2020 in der Arte-Mediathek. Die nächste lineare Ausstrahlung findet am 31. August 2020 um 23:55 Uhr statt.

Werdet ihr euch Days von Tsai Ming-ling bei Arte anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News