Community Blog
Die ewige Debatte über das Wasser

Die Aliens in Signs

Die Aliens aus Signs
© Touchstone Pictures
Die Aliens aus Signs

Signs - Zeichen ist ein mittlerweile 14 Jahre (bald 15 Jahre - OMG?!?) alter Sci-Fi-Thriller von M. Night Shyamalan mit Mel Gibson und Joaquin Phoenix.

In diesem spielt Mel Gibson einen Pfarrer, welcher seinen Glauben durch den Tod seiner Frau verloren hat und sich mit seinem Bruder und seinen zwei Kinder auf seiner Farm versteckt, während eine Alieninvasion stattfindet. Das übergeordnete Thema des Films ist, das ein Mann der vollkommen seinen Glauben in Gott verloren hat, diesen wiedererlangen soll/wird und natürlich wie eine Familie in einer solchen Stresssituation zusammenhält bzw diese bewältigt.

So viel zur Story an sich, nun kommen wir aber ins Spoiler-Territorium, denn nun kommen wir zum Ende und Aspekt des Films, bei dem sich unzählige Filmliebhaber und Zuschauer die Haare rauften (und heute noch raufen):

Die Aliens sind allergisch gegen WASSER. W-A-S-S-E-R!

Das Ding, das 70 % unseres schönem Planeten ausmacht. Warum würden Aliens dann überhaupt einen Fuß auf die Erde setzen?

Die Theorie welche ich hier aufgreife, stammt von Chris Stuckmann, einem Amerikanischem Youtuber welchem ich schon seit längerem Folge. (einige Gründe sind Sympathie, seine Hilariocity Reviews und seine Analyzed Videos) Die Theorie im Video fängt ab Minute 22:51 an.

Die Theorie in einem kurzen Satz zusammen gefasst: Die Aliens kommen nicht um unseren Planeten einzunehmen, sie kommen um Menschen mitzunehmen, weil sie selbst am aussterben sind.

Im Film gibt es eine Radioübertragung in dem gesagt wird, das sie nicht kamen um die Erde einzunehmen, sondern um Menschen zu entführen. In der gleichen Radioübertragung hört man, das die Aliens sogar ihre Verwundeten zurückgelassen haben, als diese die Erde wieder verließen. Wahrscheinlich haben die Aliens nicht im entferntesten gewusst, wie schwierig das Unterfangen sein wird oder sie wussten es, hatten aber keine Wahl, da es um das Überleben der eigenen Rasse geht. Wenn es bedeutet die eigene Rasse zu retten, sagen wir weil Nahrung/Ressourcen fehlen, dann nimmt man es eben in Kauf, das der Planet zu 70% toxisch für einen ist.

Im Videofootage aus Brasilien, sieht man eines der Aliens, doch dieses bewegt sich im Schatten und ängstlich. Es hat wahrscheinlich gesehen wie mehrere seiner Kameraden gestorben sind und wurde von der Gruppe getrennt. Alleine wandelt es nun durch die Stadt und hat keine andere Wahl als auch eines Tages zu verenden - ob an Regen oder weil es gejagt wird.

Last but not least: Wie lange waren die Aliens auf der Erde?

Von der ersten Szene in der wir von den Kornkreisen erfahren (ein Navigationssystem für die Aliens) bis zur Radioszene in der wir erfahren, das die Aliens sich zurückziehen, vergehen gerade mal 3-Tage. Sie kommen an, sie senden Scouts aus (wie das eine Alien auf dem Dach oder das Alien im Wandschrank), schnappen sich was sie kriegen können (Berichte reden nur von Menschen, aber wer weiß vielleicht ja mehr) und hauen schnell wieder ab, so schnell das sie wie schon vorher von mir erwähnt, ihre Verwundeten zurücklassen.

Für mich persönlich, hat es den Film besser gemacht, denn es hat ihn dadurch vom normalem "Aliens wollen die Welt erobern"-Film abgehoben. Natürlich geht es in Signs nicht primär um die Alieninvasion, sondern darum wie eine einzelne normale Familie mit so einer Situation fertig wird, aber der bittere Beigeschmack des "Wasserproblems" schwebte immer irgendwie in der Luft. Ob wahr oder nicht, für mich persönlich ist diese Theorie die beste um dem Film einen weiteren sehr interessanten Blickwinkel zu geben: Dem einer Alienrasse, welche nach dem letztem Strohhalm greift und daher zu extremen Mitteln greifen muss.

Wie findet ihr diese Theorie? Macht sie den Film für euch besser?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
"Hi Fans! Autogramme gibt´s später, mich holt der Teufel euch der Sanitäter!" :D Mein Schreibstil ist ungefähr dem Malstil eines Kindergartenkindes mit Fingerfarben gleichzusetzen... und irgendwie macht mich das stolz.
Deine Meinung zum Artikel Die Aliens in Signs
Bee126069ee54033a977793ddf107812