Community
Ärgernis

Deadmau5 erlebt im Livestream den Albtraum aller Diablo 3-Spieler

08.10.2015 - 10:45 Uhr
1
0
Albtraumartige Zustände
© Blizzard
Albtraumartige Zustände
Musiker deadmau5 widerfuhr unlängst der Albtraum aller Diablo III-Enthusiasten. Aufgrund von Server-Problemen verlor er seinen Hardcore-Charakter, seinem Unmut machte er anschließend auf Twitter Luft.

Joel Thomas Zimmerman ist euch wahrscheinlich besser unter seinem Künstlernamen deadmau5 bekannt. Der Kanadier hatte bereits Gastauftritte in zahlreichen Videospielen (unter anderem Goat Simulator und Need For Speed: Most Wanted), aber sein Herz hängt allem Anschein nach am meisten an Diablo III. Unlängst verlor er allerdings während eines Livestreams  seinen Hardcore-Charakter wegen Server-Problemen und durchlebte damit den Albtraum aller Spieler von Blizzards Action-RPGs. (via Kotaku )

Mehr: Diablo III ehrt verstorbenen Entwickler mit mächtigem Item 

Diablo III ist berühmt-berüchtigt für seinen Hardcore-Modus. Entscheidet ihr euch, einen Hardcore-Charakter zu erstellen, werdet ihr in separaten Bestenlisten aufgeführt und zeigt vor allem, über wie viel Können ihr verfügt. Wenn derartige Charaktere das Zeitliche segnen, sterben sie einen Permadeath — sie können nach ihrem Ingame-Tod also nicht mehr wiederbelebt werden und verlieren ihre gesamte Ausrüstung.

In diesem extrem anspruchsvollen Modus spielte deadmau5 mit großem Erfolg seinen Demon Hunter. Doch in diesem Livestream  ist zu sehen, wie die Verbindung zum Server abbricht und er deshalb seinen Charakter verliert. Seine Reaktionen auf Twitter lassen ahnen, wie verärgert deadmau5 über diese Tatsache war.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung


Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Da der Stream ohne Unterbrechungen lief, ist ausgeschlossen, dass der Fehler an der Internetverbindung von deadmau5 lag. Irgendetwas ist also, allem Anschein nach, bei den Diablo III-Servern schief gelaufen. So viele verlorene Spielstunden...

Habt ihr bei sowas Mitleid?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News